Das Spannungsfeld Mensch und Organisation - 28.-30. Juni 2017

2. Symposium zur Praxis systemischer Konfliktbearbeitung in Organisationen
  • „Es werden meistens Schuldige gesucht! Und jeder sieht beim anderen die Schuld. Ich halte diese personen-bezogene Zurechnung von Systemproblemen für einen der wichtigsten Faktoren, durch den Konflikte massiv verschärft werden.“

    Arist von Schlippe Akademischer Direktor des WIFU / Inhaber des Lehrstuhls für Führung & Dynamik von Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke

Systemische Konfliktbearbeitung in Organisationen hat es immer mit dem Spannungsfeld zwischen Mensch und organisationalem System zu tun. Denn in und zwischen den Menschen kommen Unstimmigkeiten der Organisation als soziale Konflikte oder psychische/psychosomatische Probleme zum Vorschein. Weil Veränderungen nur durch die Menschen in Gang gesetzt werden können, ist die Auseinandersetzung mit diesem Spannungsfeld für die praktische Arbeit in Organisationen sehr fruchtbar.

Motto: „Es kommt immer darauf an, den Menschen im System und das System im Menschen gleichzeitig zu sehen.“ (Helm Stierlin).

Inhalte

In dem Symposium stellen Gründer und Vertreter der bedeutendsten systemischen Organisationsberatungs-Ansätze ihr Verständnis von Organisation, Mensch und Beratung vor und sie demonstrieren anhand eines Bespielfalles, wie sie konkret arbeiten. Unterschiede und Gemeinsamkeiten sollen diskutiert werden.

Die Teilnehmer erhalten vielfältige Anregungen für die eigene Praxis:
» Welche Aspekte einer Beratungssituation kommen z.B. in den Fokus der Aufmerksamkeit, je nach systemischer Brille mit der sie betrachtet wird?
» Welche Gedanken entstehen über die Situation?
» Welche Interventions-Ideen werden angeregt?
» Wie definiert der jeweilige systemische Ansatz die eigene Rolle als Berater?

Die Teilnehmer des Symposiums sind durch das Großgruppen-Setting und durch Open Space Gruppen in diesen Begegnungs- und Forschungsprozess einbezogen.

Möglicherweise wird eine integrierte Systemtheorie für Beratungsprozesse in Organisationen sichtbar, in der die unterschiedlichen Ansätze mit ihrer jeweiligen Perspektive ihren Platz haben.

 

Nutzen

Zielsetzungen

  • Untersuchen, wie das System der Emotionen, Kognitionen, Motivationen usw. in Kommunikationsprozessen zur Geltung kommt und wie das mit der systemischen Dynamik in der Organisation zusammenwirkt.
  • Kennenlernen unterschiedlicher systemischer Ansätze der Organisationsberatung und Organisationsmediation und ihrer Anwendungsmöglichkeiten.
  • Praktische Modelle und Methoden für die Arbeit in Organisationen kennenlernen und tw. auch üben.

 

Methoden

  • Vorträge, Fallbeispiele, Demonstrationen, Workshops, in Diskussionen verschiedene Ansätze ins Gespräch bringen.

Downloads

  • Dirk Baecker

    Prof. Dr. Dirk Baecker ist Lehrstuhlinhaber für Kulturtheorie und Management an der Universität Witten/Herdecke.

    Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der soziologischen Theorie, der Wirtschaftssoziologie, der Organisationsforschung, der Kulturtheorie und der Managementlehre. Die Hypothese einer „nächsten“, nicht mehr „modernen“ Gesellschaft führt diese verschiedenen Forschungsfelder zusammen. Der gegenwärtige Fluchtpunkt seiner Arbeit ist The Catjects Project, in dem George Spencer-Browns Formkalkül als Ausgangspunkt einer Theorie der Digitalisierung vorgestellt und erprobt wird.

    Dozent 1 von 8
  • Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd

    Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd stellt den von ihm begründeten Syst-Beratungsansatz vor, der differenziert mit systemischen Strukturaufstellungen und mit Lösungsfokussierung arbeitet.

    Dozent 2 von 8
  • Dr. Barbara Heitger

    Dr. Barbara Heitger vertritt einen Organisationsberatungsansatz, der seine Theoriegrundlagen vornehmlich aus den Denkfiguren der neueren Systemtheorie gewinnt. Daraus resultiert unter anderem auch eine ganz spezifische Sicht auf das ausgesprochen komplexe Wechselverhältnis von Individuum und Organisation.

    Dozent 3 von 8
  • Rudi Ballreich, M.A.

    Rudi Ballreich  |  Organisationsberater / Managementtrainer / Mediator BM®, BMWA, ÖBMJ / Mediationsausbilder BM® und BMWA

    Initiator und Moderator der Mindful Leadership Konferenzen. Als Organisationsberater, Mediator, Coach und Trainer für Mindful Leadership bringt er diesen Ansatz in große Unternehmen, aber auch zu Mittelständlern und macht dabei Erfahrungen mit allen Hierarchieebenen.

    Dozent 4 von 8
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl

    Friedrich Glasl | Berater / Trainer für Unternehmensentwicklung / Mediator (BM) und Mediationstrainer (BM)

    Studium der politischen Wissenschaft, Psychologie und Philosophie; berufstätig in Druckereien, Verlagen, Stadtverwaltung und UNESCO. 1966-1985 in den Niederlanden, Senior-Consultant des NPI-Institut für Organisationsentwicklung. Habilitation für Organisationswissenschaften und Konfliktforschung an der Uni Wuppertal (D), Lehrtätigkeiten an Universitäten und Hochschulen in Österreich, Armenien, Deutschland, England, Finnland, Georgien, Niederlande, Russland, Schweiz, Südafrika.

    1984 Mitgründer der Trigon Entwicklungsberatung, lebt seit 1985 in Österreich (Salzburg). Autor von zahlreichen Publikationen zu Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement.

    Dozent 5 von 8
  • Dr. Gunther Schmidt

    Dr. Gunther Schmidt ist ärztlicher Direktor der sysTelios-Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung und Leiter des Milton-Erickson-Instituts Heidelberg. Er begründete den hypnosystemischen Ansatz in Therapie, Beratung, Coaching sowie Team- und Organisationsentwicklung.

    Dozent 6 von 8
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Luc Ciompi

    Prof. Dr. Dr. h.c. Luc Ciompi zeigt als Begründer des Modells der Affektlogik die Bedeutung der Emotionen für Organisationen und stellt damit das Erleben der Menschen ins Zentrum des organisationalen Geschehens.

    Dozent 7 von 8
  • Prof. Dr. Jürgen Kriz

    Prof. Dr. Jürgen Kriz vertritt die von ihm begründete personzentrierte Systemtheorie, die eine wichtige Grundlage für Coaching, Organisationsberatung und Psychotherapie ist.

    Dozent 8 von 8

Kosten

  • Normalpreis: 890,00 Euro
  • Frühbucherpreis: 790,00 Euro

Der Frühbucherpreis gilt bis zum 20. März 2017

 

Nehmen Sie Kontakt auf!

Marie Brämer

Professional Campus | Universität Witten/Herdecke

-Projektmanagerin-
Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926 768
Fax.: +49 (0)2302 / 926 759
E-Mail: marie.braemer@uni-wh.de

 

Partner in Praxis und Wissenschaft