Train the Trainer - für Mindful Leadership

Start: 29. Juni 2020 Anmeldeschluss ist der 30. April 2020

WEBINAR zum Lehrgang! Wann? 31. März 2020 von 17:00 - 18:00 Uhr

Dauer
10 Termine
Ort
Holzkirchen
Format
Zertifikatslehrgang

Anmeldung per Mail an: senta.otto@uni-wh.de

Kostenfreies Webinar zum Lehrgang mit dem Lehrgangsleiter Rudi Ballreich

Broschüre zum Lehrgang

Einführung

Achtsamkeitsbasierte Trainings für Führungskräfte werden in vielen Organisationen nachgefragt, weil das Arbeitstempo, die Menge und Komplexität der Aufgaben den Druck auf die verantwortlichen Personen so sehr erhöht, dass die gewohnten Schulungsansätze nicht mehr ausreichen. Um innerlich Kurs halten zu können, brauchen Führungskräfte Methoden, die den Blick auf das Wesentliche lenken und die persönliche Entscheidungs- und Gestaltungsfreiheit zurückbringen.

Mindful Leadership Trainings können das leisten. Der Erfolg von Jon Kabat-Zinn´s Programm „Mindfulness Based Stress Reduction“ (MBSR) in Stresskliniken und in der Wissenschaft hat das Achtsamkeitstraining in den Fokus der Personal- und Führungskräfte-Entwicklung gerückt. Es lässt sich allerdings nur bedingt in seiner ursprünglichen Form in Organisationen durchführen. Um der Eigendynamik von Organisationen gerecht zu werden, müssen spezielle Trainingsformen entwickelt werden. Das betrifft die Dauer, die Struktur, das Wording und die Auswahl der Übungen sowie den Übungsaufbau. Trainer sollten außerdem wissen, wie Organisationen und die darin arbeitenden Menschen funktionieren.

Bei Trainings mit Führungskräften kommt neben dem grundlegenden Achtsamkeitstraining noch etwas hinzu. Um sie in ihrer Entwicklung nachhaltig zu unterstützen, benötigen sie differenzierte Anregungen zur Verbesserung ihrer Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten, ihrer Urteilsbildung und Entscheidungsfindung, ihrer Teamfähigkeiten sowie ihrer Fähigkeiten zum Erkennen und zur Transformation organisationaler Kulturmuster. Außerdem ist eine Unterstützung bei der Auseinandersetzung mit persönlichen Entwicklungsthemen, d.h. einschränkenden Denk-, Fühl- und Verhaltensmustern, erforderlich.

Das kann Achtsamkeitstraining alleine nicht leisten. Daher werden im Lehrgang Modelle und praktische Führungsmethoden vermittelt, die unmittelbar mit dem meditativen Bewusstseinstraining verknüpft sind, sich aber direkt auf die Anwendung im Führungsalltag beziehen.

 

Inhalte und Ziele

Der Lehrgang „Train the Trainer für Mindful Leadership“ hat das Ziel, Führungskräften sowie Beratern und Beraterinnen die Fähigkeiten zu vermitteln, in Organisationen oder für Organisationen achtsamkeitsbasierte Führungskräfte-Trainings und Führungskräfte-Entwicklungsprogramme durchzuführen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwerben im Lehrgang die persönlichen, fachlichen, sozialen und handlungsorientierten Kompetenzen, um selbstständig Mindful Leadership Trainings und auch Trainings-Programme zu gestalten.
Der Kompetenzerwerb ist ausgerichtet auf vier Hauptthemen von Mindful Leadership Trainings in Organisationen:
» Selbstführung und Stressmanagement
» Führung, Kommunikation und Konfliktklärung
» Führung und Zusammenarbeit in Teams und in Meetings
» Leadership und Kulturtransformation

Weil es in dem Lehrgang neben Methoden und Konzepten auch um einen persönlichen Entwicklungsprozess geht, besteht der Lehrgang aus 10 fünftägigen Modulen innerhalb von zweieinhalb Jahren. Jeweils zwei Module sind einem der vier Hauptthemen gewidmet. In zwei Modulen finden Schweigeretreats mit intensivem Training von Meditation und Körperarbeit statt. Meditatives Bewusstseinstraining, achtsame Körperarbeit, Gruppendialog-Training und die Arbeit mit Körperskulpturen sind durchgehend in allen Modulen wichtig. Zwischen den Modulen geht es darum, eine stabile Praxis des meditativen Bewusstseinstrainings und der achtsamen Körperarbeit zu entwickeln, sich durch Literaturstudien und schriftliche
Arbeiten mit den einzelnen Schwerpunktthemen auseinanderzusetzen und in den Peergruppen die achtsamkeitsbasierten Führungsmethoden zu üben.
Der Lehrgang ist praxis- und umsetzungsorientiert. Schon in Modul 2 beginnen die Übungen zum Anleiten von Meditation, die in den selbstorganisierten Übungsgruppen fortgesetzt werden. Es finden auch Präsentationsübungen mit Feedback statt. Die Beschäftigung mit jedem der vier Hauptthemen mündet in die Ausarbeitung von Trainings-Designs. Bis Modul 4 soll möglichst schon das erste Training durchgeführt werden.

Zulassung und Abschluß

Zielgruppe: Trainer, Berater und Coaches, die Mindful leadership in ihre Arbeit einbeziehen wollen.
Personalentwickler, Führungskräfte und Geschäftsführer, die in ihrer Organisation Mindful Leadership einführen wollen.

Zulassung: Es werden maximal 24 Teilnehmer  für diesen Lehrgang zugelassen. Die Mindestzahl der Teilnehmer beträgt 18 Personen.

Wird die Mindestzahl der Teilnehmer nicht erreicht, behält der Veranstalter sich vor, den Lehrgang abzusagen.

Vor der verbindlichen Zulassung zum Lehrgang ist das Ausfüllen eines Fragebogens und ein telefonisches Auswahlgespräch mit dem Lehrgangsleiter erforderlich.

Aufnahmekriterien:

  • Alter: mind. 30 Jahre
  • Berufserfahrung: mind. 5 Jahre
  • Erfahrung im Umgang mit Gruppen

Folgende Bereitschaften sollten Sie für den Lehrgang mitbringen:

  • täglich eine Stunde Körper- und Bewusstseinstraining zu praktizieren
  • sich durch Lektüre den wissenschaftlichen Hintergründen zu nähern
  • konkrete Methoden im eigenen Arbeitsumfeld erkunden und anwenden

 

Abschluß: Universitäts-Zertifikat | Trainer für Mindful Leadership

Anmeldeschluss: 30. April 2020

Module

Hinweis: Die Module beginnen am Montag um 12.00 Uhr mit dem Mittagessen und enden am Freitag um 14.30 Uhr.

Die Schweigeretreats beginnen am Sonntag um 18:00 Uhr.

  1. 1
    Modul 1 | 29. Juni 2020 - 03.Juli 2020

    Selbstführung und Stressmanagement

    » Veränderungsdruck, New Work, Digitalisierung, Agilität, Leadership 4.0 … Wo steht die Arbeitswelt heute und was bedeutet das für Führungskräfte-Entwicklung?
    » Mindful Leadership als grundlegender Führungsansatz für die heutige Zeit
    » Grundlegung des achtsamkeitsbasierten Bewusstseinstrainings und der achtsamkeitsbasierten Körperarbeit: Meditationsansätze, Etablierung einer regelmäßigen Übungspraxis
    » Stressdynamik und Stress-Resilienz im Führungsalltag
    » Flowerleben und der innere Schwung als Führungskraft
    » Bewusstseins-Automatismen stoppen und den Raum zwischen Reiz und Reaktion schaffen
    » Auseinandersetzung mit inneren Antreibern und persönlichen Stress-Verhaltensmustern
    » Die Praxis der Dis-Identifikation und der Selbstführung durch die Arbeit mit dem inneren Team etablieren

  2. 2
    Modul 2 | 21. September - 25. September 2020

    Gestaltung von Stressmanagement-Trainings in Organisationen

    » Salutogenese und das Gespür für Kohärenz als Führungsmethode
    » Stresserleben und die heimlichen Spielregeln der Organisationskultur verändern
    » Wissenschaftliche Vertiefung der Stressdynamik im Kontext der Forschungen zur Wirksamkeit der Achtsamkeitsmeditation
    » Anleitungsübungen für das meditative Bewusstseinstraining
    » Anleitungsübungen für die achtsame Körperarbeit
    » Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung in eigenen Trainings einsetzen lernen
    » Anleitungsübungen zur Arbeit mit dem inneren Team
    » Präsentationsübungen
    » Designentwicklung für achtsamkeitsbasierte Trainings zur Entwicklung von Stress-Resilienz in Organisationen

     

  3. 3
    Modul 3 | Schweigeretreat | 15. November - 20. November 2020

    Schweigeretreat

    » Intensives Training der grundlegenden Meditationsmethoden für Mindful Leadership Trainings
    » Bioenergetisch orientierte Körperarbeit
    » Körperlich in Schwingung kommen und die eigene Lebendigkeit spüren
    » Zugang zum eigenen Fühlen finden – Mindfulness, Selbstmitgefühl und Schmerzerleben
    » Offene Aufmerksamkeit und die Kunst des Hörens
    » Im Schweigen tieferen Schichten des eigenen Selbst begegnen und dabei Mindfulness praktizieren
    » Aufmerksamkeit und Achtsamkeit erforschen

  4. 4
    Modul 4 | 01. März 2021 - 05. März 2021

    Führung, Kommunikation und Konfliktklärung

    » Ein dialogisches Menschenbild: Die Entstehung des menschlichen Selbst durch Resonanz
    » Körpererfahrung als Resonanzebene für emotionale und soziale Prozesse
    » Stressreaktion, Bedürfnisfrustration und Konfliktverhalten
    » Biografisch bedingte Triggerpunkte als emotionale Treiber in der Eskalation von Konflikten
    » Konflikteskalation durch sich selbststeuernde „Teufelskreise“
    » Gefühle und Bedürfnisse bei sich und bei anderen wahrnehmen
    » Selbstwert und Kommunikation – Begegnung auf Augenhöhe in der Führungsrolle
    » Mitgefühlstraining
    » Selbst-Coaching bei emotionalen Attacken

  5. 5
    Modul 5 | 07. Juni 2021 - 11. Juni 2021

    Gestaltung von Kommunikations- und Konflikttrainings

    » Wissenschaftliche Vertiefung der Kommunikations- und Konfliktdynamik im Kontext der Organisation
    » Wissenschaftliche Vertiefung zum Thema „Mitgefühl und Mitgefühlstraining“
    » Anleitungsübungen für das meditative Bewusstseinstraining
    » Achtsamkeitsbasierte Kommunikation und Konfliktklärung in eigenen Trainings einsetzen lernen
    » Anleitungsübungen zur Arbeit mit Körperskulpturen (Sculpturing) in Gruppen
    » Präsentationsübungen
    » Designentwicklung für achtsamkeitsbasierte Kommunikations- und Konflikttrainings in Organisationen

  6. 6
    Modul 6 | Schweigeretreat | 03. Oktober - 08. Oktober 2021

    Schweigeretreat

    » Intensives Training der grundlegenden Meditationsmethoden für Mindful Leadership Trainings
    » Bioenergetisch orientierte Körperarbeit
    » Körperlich in Schwingung kommen und die eigene Lebendigkeit spüren
    » Zugang zum eigenen Fühlen finden – Mindfulness, Selbstmitgefühl und Schmerzerleben
    » Offene Aufmerksamkeit und die Kunst des Hörens
    » Im Schweigen tieferen Schichten des eigenen Selbst begegnen und dabei Mindfulness praktizieren
    » Aufmerksamkeit und Achtsamkeit erforschen

  7. 7
    Modul 7 | 24. Januar - 28. Januar 2022

    Führung und Zusammenarbeit in Teams

    » Mindfulness im Denken: Anwendung im Führungsalltag
    » Sokrates als Vorbild für die Bewusstheit den eigenen Bewusstseinsprozessen gegenüber
    » Praxis der Metakognition beim Beurteilen und Entscheiden in Teammeetings
    » Fragendes Denken und Zweifel als Antrieb in Klärungsprozessen
    » Achtsamkeit und das Prinzip „Stimmigkeit“ beim Beurteilen und Entscheiden
    » Metakommunikation beim Umgang mit Spannungen und Konflikten in Meetings
    » Psychologische Sicherheit, Groupthink und die bewusste Gestaltung des gruppendynamischen Raums
    » Kreativität und Inspiration im Team durch gezielte Entwicklung des Dialograums

  8. 8
    Modul 8 | 28. März - 01. April 2022

    Gestaltung von Trainings für effiziente Teammeetings

    » Forschungen zur Wirksamkeit von Achtsamkeitstrainings in Organisationen
    » Mindful Meetings als Ansatz zur Kulturtransformation
    » In Meetings sich selbststeuernde Lernprozesse etablieren
    » Dynamische Urteilsbildung und Contemplative Inquiry
    » Methoden zum kreativen, phänomenologischen und systemischen Arbeiten in Meetings
    » Prozess-Steuerung und Prozessreflexion üben
    » Präsentationsübungen
    » Trainings zur Entwicklung von Mindful Meetings konzipieren -Designentwicklung

  9. 9
    Modul 9 | 27. Juni - 01. Juli 2022

    Leadership und Kulturtransformation

    » Führungskräfte als Leader in Transformationsprozessen
    » Mindful Leadership und Kulturtransformation
    » Was ist Organisationskultur und wie kann sie gezielt verändert werden?
    » Systemisches Organisationsverständnis und die Basisprozesse des Changemanagements
    » Strategisch-visionäre Führung und Mindful Leadership
    » Kulturreflexions-Dialog und Kultur-Transformation
    » Wissenschaftliche und praktische Vertiefung des meditativen Bewusstseinstrainings durch den Blick auf Zen-Meditation und andere Traditionen

  10. 10
    Modul 10 | 24. Oktober - 28. Oktober 2022

    Gestaltung von Mindful Leadership Trainings zur Unterstützung von Kulturtransformationsprozessen

    » Trends in der Personal- und Führungskräfteentwicklung und die Bedeutung von Mindful Leadership
    » Presencing und Contemplative Inquiry
    » Das Konzept der organisationalen Achtsamkeit
    » Wissenschaftliche Vertiefung zum Changemanagement und zur Kulturtransformation
    » Anleitungs-Übungen zur Arbeit mit den heimlichen Spielregeln und den Licht- und Schattenseiten der Organisationskultur
    » Anleitungsübungen zum Kulturreflexions-Dialog
    » Anleitungstraining zum Presencing und Contemplative Inquiry
    » Designentwicklung für Trainings zur Kulturtransformation
    » Evaluation des Lehrgangs und der persönlichen Entwicklung

Dozenten

  • Rudi Ballreich, M.A.

    Rudi Ballreich  |  Organisationsberater / Managementtrainer / Mediator BM®, BMWA, ÖBMJ / Mediationsausbilder BM® und BMWA

    arbeitet im Rahmen der Trigon Entwicklungsberatung als systemischer Organisationsberater, Mediator und Trainer für Mindful Leadership. Er hat seit 2012 Mindful Leadership als differenzierten Ansatz der Führungskräfte-Entwicklung ausgearbeitet und zusammen mit seinen KollegInnen in vielen namhaften Unternehmen umgesetzt. Mindful Leadership Trainings haben sich bei der Entwicklung von transformationsorientierter Führung sowie zur Unterstützung von Prozessen der
    Kulturtransformation in Organisationen als besonders erfolgreich erwiesen. An der Universität Witten/Herdecke ist er auch in der fachlichen Leitung der Lehrgänge: Führungskompetenz durch Mindful Leadership und Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen tätig.

     

    Dozent 1 von 9
  • Prof. Dr. Joachim Bauer

    Prof. Dr. Joachim Bauer ist Neurowissenschaftler, Psychotherapeut und Arzt. Für seine Forschungsarbeiten an der Universität Freiburg erhielt er den renommierten Organon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie. In seinen Büchern über die Spiegelneuronen, über Selbststeuerung oder über die Entstehung des Selbst durch Resonanz entwickelt er ein Menschenbild, das für Führung und Führungskräfteentwicklung wichtige Anregungen gibt. In dem Lehrgang wird er dieses neurobiologisch und neuropsychologisch begründete Menschenbild vorstellen und in Beziehung setzen zum Führungsalltag in Organisationen.
    Beitrag in Modul 4.

    Dozent 2 von 9
  • Dr. Britta Hölzel

    Dr. Britta Hölzel ist Diplom-Psychologin, Neurowissenschaftlerin, Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)- und Yoga-Lehrerin. Als Wissenschaftlerin untersucht sie die neuronalen Mechanismen der Achtsamkeitsmeditation mittels magnetresonanztomographischer Aufnahmen. Die Ausbildung zur MBSR-Lehrerin erhielt sie an dem von Jon Kabat-Zinn gegründeten Center for Mindfulness an der University of Massachusetts Medical School.
    Sie wird in dem Lehrgang die wissenschaftliche Forschung zur Wirksamkeit der Achtsamkeitsmeditation sowie die besonderen Meditaitonsansätze von Jon Kabat-Zinn vorstellen. Beitrag in Modul 2.

    Dozent 3 von 9
  • Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

    Prof. Dr. Nida-Rümelin  (Maximilians Universität München) lehrt Philosophie und politische Theorie und ist einer der führenden Philosophen unserer Zeit. In seinem Buch „Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie“ zeigt er die Bedeutung der ethischen Haltungen der Akteure in Wirtschaft und Gesellschaft. Die Tugend der Achtsamkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Er wird die Bedeutung dieser ethischen Haltungen für erfolgreiche Führung darstellen.

     

    Dozent 4 von 9
  • Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

    Prof. Dr. Marcel Hülsbeck beschäftigt sich als Inhaber des WIFU-Stiftungslehrstuhls für Management von Familienunternehmen an der Universität Witten/Herdecke mit der Entstehung und Reduzierung von Angst durch Führung sowie dem Zusammenhang von Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Achtsamkeit im Führungshandeln. Er ist wissenschaftlicher Leiter des Führungskräfteprogramms „Führungskompetenz durch Mindful Leadership“ und des Lehrgangs „Train the Trainer für Mindful Leadership“.

    Dozent 5 von 9
  • Prof. Dr. Niko Kohls

    Prof. Dr. Niko Kohls forscht und lehrt an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg als Professor für Gesundheitswissenschaften. Er hat eine der weltweit größten Studien zu Achtsamkeit am Arbeitsplatz wissenschaftlich begleitet und zahlreiche Publikationen zum Thema Achtsamkeit und Stress veröffentlicht. Er wird in dem Lehrgang die wissenschaftlichen Forschungen zur Wirksamkeit von Achtsamkeitstrainings in Organisationen sowie Evaluierungsmethoden von Achtsamkeitstrainings vorstellen. Beitrag in Modul 8

    Dozent 6 von 9
  • Dr. Alexander Poraj

    Dr. Alexander Poraj ist Zen-Meister und spiritueller Leiter des Benediktushofes. Er wird seine Erfahrungen mit Zen- Trainings für Führungskräfte in den Lehrgang einbringen sowie die äußeren und inneren Grundhaltungen zeigen und das Vorgehen bei der Zenmeditation anleiten. Beitrag in Modul 9

    Dozent 7 von 9
  • Susanne Breuninger-Ballreich

    Susanne Breuninger-Ballreich (ZAS-Zentrum für Achtsamkeit Stuttgart) ist Schauspielerin, Gestalt-Psychotherapeutin, Tanztherapeutin und MBSR/MBCT-Lehrerin, leitet eine Ausbildung für MBSR- und AchtsamkeitslehrerInnen. Sie führt Achtsamkeitstrainings in Organisationen durch und arbeitet als Coach mit Führungskräften vor allem am Thema „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“. Sie wird die Praxis der Meditation in Bewegung und wie sie unterrichtet werden kann in den Lehrgang einbringen. Beiträge in Modul 5 und 7

    Dozent 8 von 9
  • Rudolf Faber

    Rudolf Faber ist Gong-Musiker, Ausbildung bei Michael Vetter (Zen-Gong), langjährige Zen-Praxis in Wien und am Benediktushof
    Musikalische Beiträge in den Schweigeretreats in Modul 3 und 6.

    Dozent 9 von 9

Tagungsort

Wir haben für Sie ein Zimmerkontingent im Benediktushof reserviert. Jeder Teilnehmer erhält ein Einzelzimmer.

Der Benediktushof berechnet für Teilnehmer pro Übernachtung inkl. biozertifizierter vegetarisch-veganer Vollverpflegung im EZ € 95,00.

Broschüre per Post

Gerne senden wir Ihnen die Broschüre auch postalisch zu:

Laden…
Erfolgreich abgesendet
Serverfehler
Senden fehlgeschlagen, überprüfen Sie Ihre Internetverbindung!

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Kosten

  • Normalpreis
    12.450 €

Die Kosten des Lehrgangs können in Raten gezahlt werden. Sollten Sie individuelle Finanzierungsfragen haben, so sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Es wird keine MwSt. berechnet.

Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Senta Otto

Beratung & Projektmanagement

Universität Witten/Herdecke

Professional Campus

Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302/ 926 755

Fax: +49 (0)2302 / 926 44 915

E-Mail: senta.otto@uni-wh.de

Partner