ZNU-Nachhaltigkeitsmanagerin & -manager

09.-11. März 2021

Für Entscheider und Nachhaltigkeitsverantwortliche aus Industrie und Handel

SEIEN SIE DABEI

Nur noch wenige Plätze frei

Startdatum
9. März 2021
Dauer
3 Tage
Ort
Online, Webex
Format
Zertifikatslehrgang

Seit 2009 hat das ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung über 300 Fach- und Führungskräfte (Industrie und Handel) aus der Foodbranche rund um die Themen  Nachhaltigkeit und Risikomanagement qualifiziert. Hochrangige Sparringspartnerinnnen -und partner aus der Praxis, das langjährige wissenschaftliche Fundament des ZNU zum Thema Nachhaltigkeit und nicht zuletzt das Universitätszertifikat machen die Weiterbildungen des ZNU zu etwas  Besonderem.

So setzen Sie Nachhaltigkeitsmanagement in Ihrem Unternehmen um!

Zielgruppe: Das etablierte Kompaktseminar richtet sich insbesonders an die Verantwortlichen in Sachen Nachhaltigkeit u. a. aus den Bereichen Marketing, Projektmanagement, F & E,  Personal sowie der Geschäftsführung.

Ziel des Seminars: Wir ermöglichen Ihnen, das Thema Nachhaltigkeit für Ihr Kerngeschäft zu Eigen zu machen und befähigen Sie, Nachhaltigkeitsmanagement in Ihrem Unternehmen wirksam und glaubwürdig umzusetzen. Ziel der Qualifizierung ist die Ausbildung sogenannter „Nachhaltigkeits-Champions“, die das Thema für ihr Unternehmen und für sich persönlich als Chance betrachten und dies entsprechend motiviert im Unternehmen umsetzen können. Die kleine Gruppengröße im Seminar (max. 15 Teilnehmende) ermöglicht die Entwicklung individueller Lösungsansätze.

Ihr Nutzen

Tag 1:

  • Grundlagen „Nachhaltige Unternehmensführung“ (Zahlen, Daten, Fakten)
  • Nachhaltigkeit als globale Herausforderung
  • Standortbestimmung des eigenen Unternehmens (messbar und vergleichbar)
  • Praxisbeispiele Industrie und Handel (Nachhaltigkeitslabel und PCF)

 Tag 2:

  • Klimaschutzstrategien und –bilanzen (Stand und Perspektiven von Carbon Footprints)
  • Grundlagen „Nachhaltige Produkte“ (Zahlen, Daten, Fakten)
  • Standortbestimmung „Wie nachhaltig sind meine Produkte?“
  • Stakeholder-Analyse zur Bewertung von Nachhaltigkeitsrisiken
  • Glaubwürdige Nachhaltigkeitskommunikation (Erfolgsfaktoren und Praxisbeispiele)

  Tag 3:

  • ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften (Erfolgsfaktoren von der Implementierung bis zum Auditprozess)
  • Grundlagen für Ihre nachhaltige Personal- und Organisationsentwicklung
  • Wandlungsprozess Nachhaltigkeit
  • Stakeholder-Analyse konkret: So werden Sie den Anforderungen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht!

Programm

  1. 1
    Tag 1 | 09. März 2021

    THEMENBLOCK 1: NACHHALTIGE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

    „Wo steht mein Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit?“

    ab 9.00 Uhr Gemeinsames Kaffee trinken, Begrüßung und Vorstellungsrunde
    09.30 Uhr Nachhaltigkeit als globale Herausforderung
    10.00 Uhr Ihr Weg durch den Nachhaltigkeitsdschungel, Erfolgsfaktoren und Stolpersteine
    10.30 Uhr Networking und Pause
    11.00 Uhr Einführung: Selbst-Check Nachhaltige Unternehmensführung
    11.15 Uhr Selbststudium: ZNU-NachhaltigkeitsCheck
    12.15 Uhr Mittagspause
    13.15 Uhr Diskussion und Einordnung der Check-Ergebnisse
    14.15 Uhr Pause

    THEMENBLOCK 2: NACHHALTIGKEITSKOMMUNIKATION

    „Wie lässt sich Nachhaltigkeit glaubwürdig kommunizieren?“

    14.30 Uhr Nachhaltigkeitskommunikation: Aufwand & Nutzen
    15.00 Uhr „Wie lassen sich Verbraucherinnen und Verbraucher für Nachhaltigkeit begeistern?”, ZNU-Impuls und Diskussion
    16.00 Uhr Check-Out und Ausblick

  2. 2
    Tag 2 | 10. März 2021

    09.00 Uhr Gemeinsames Kaffeetrinken und Check-In
    09.20 Uhr Klimabilanzierung im Unternehmenskontext und aktuelle Entwicklungen im Bereich der Klimabilanzierung
    10.00 Uhr Networking und Pause
    10.30 Uhr Einführung: Anspruchsgruppen-Analyse
    Workshop: Verbraucherinnen und Verbraucher, Handel und Mitarbeitende
    11.45 Uhr Ergebnisse der Workshop-Arbeiten: Anspruchsgruppen-Analyse Vorstellung und Diskussion
    12.00 Uhr Mittagspause

    THEMENBLOCK 3: NACHHALTIGKEITSMANAGEMENT IN DER PRAXIS

    „Wie gelingt der Dialog zwischen Hersteller und Handel?“

    13.00 Uhr Nachhaltigkeit bei der Bitburger Braugruppe GmbH
    13.30 Uhr Nachhaltigkeit bei der Kuchenmeister GmbH
    14.00 Uhr Pause
    14.30 Uhr Nachhaltigkeitsansätze im Handel Edeka
    15.00 Uhr „Hersteller / Handel: Erste gemeinsame Nachhaltigkeits-Schritte?!“ Diskussion
    ca. 16.00 Uhr Check-Out und Ausblick

  3. 3
    Tag 3 | 11. März 2021

    THEMENBLOCK 4: ZNU-STANDARD NACHHALTIGER WIRTSCHAFTEN

    „Wie lässt sich Nachhaltigkeit fundiert und lebendig umsetzen?“

    09.00 Uhr Gemeinsames Kaffeetrinken und Check-In
    09.20 Uhr Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften als Motor für Nachhaltigen Wandel – Ziele, Inhalte und Anforderungen
    09.45 Uhr Wie gelingt die Integration des ZNU-Standards – Erfahrungsbericht aus der Praxis
    10.30 Uhr Networking und Pause
    11.00 Uhr Impuls und Gruppenarbeit: Vorstellung der Methodik von Hot-Spots-Screenings zur Nachhaltigkeitsbewertung von Produkten Dr. Christian Geßner, Zentrumsleiter, ZNU
    12.30 Uhr Mittagspause
    13.30 Uhr Früherkennungsprozess: Vom NachhaltigkeitsCheck zur Wesentlichkeitsmatrix Dr. Christian Geßner, Zentrumsleiter, ZNU
    14.15 Uhr Pause

    THEMENBLOCK 5: LEADERSHIP FÜR NACHHALTIGKEIT

    „Wie hole ich die anderen Abteilungen ins Boot?”

    14.30 Uhr ZNU-Impuls: Vom Wandel bis zum tiefgreifenden Transformationsprozess
    Selbststudium: Wie kann ich als NH-managerin und NH-Manager zum tiefgreifenden Transformationsprozess beitragen??
    15.10 Uhr Austausch zu den Ergebnissen
    15.30 Uhr Vorstellung der ZNU-Fallstudien
    15.45 Uhr Ausblick & Abschlussrunde
    Ca.16.00 Uhr Ende des Seminars

ZERTIFIKAT

ZNU-NACHHALTIGKEITSMANAGERIN & -MANAGER

Zur Erlangung des Zertifikates sind folgende Leistungen zu erbringen:
  • Teilnahme an drei Seminartagen
  • Ausarbeitung einer Fallstudie im Anschluss an das Seminar
  • Einstündiges Abschlussgespräch zu den Ergebnissen Ihrer Fallstudie

Anmeldeschluss | 26. Februar 2021

*Der dargestellte Preis entsprechen dem Gesamtpreis pro Person.

Referierende

  • Dipl. Ing. Stefan Kauß

    Als Nachhaltigkeitsmanager ist Stefan Kauß seit 2010 für die Bitburger Braugruppe GmbH tätig. Nach seiner Ausbildung an der Universität Bonn und dem Studium zum Dipl. Ing. Umweltplanung und Umweltanalyse betreute er Nachhaltigkeitsprojekte für national und international tätige Beratungsunternehmen.

    Dozent 1 von 6
  • Markus Laumann

    Markus Laumann ist seit September 2016 für fjol tätig und bearbeitet die Themengebiete Klima- und Ökobilanzen, Verpackung, Wasser und LM-Abfälle. Seit 2015 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZNU und im Rahmen des vom Umweltministerium NRW geförderten Forschungsprojekts „LeDaNa“ (Lebensmittelabfalldaten für mehr Nachhaltigkeit in der Ernährungsbranche) tätig. Markus Laumann studierte an der Universität Osnabrück Volkswirtschaftslehre und Philosophie (B.A.) mit den Schwerpunkten Wachstumstheorie, gesamtwirtschaftliche Wohlfahrtsmessung sowie Wirtschafts- und Managementethik. Anschließend absolvierte er ein Masterstudium der VWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wobei die Themen Internationale Handelstheorie und Nachhaltige Energie- und Ressourcenökonomik im Zentrum standen.

    Dozent 2 von 6
  • Manuela Mewes

    Manuela Mewes studierte Jura und Psychologie. Seit 1998 ist sie bei der Kuchenmeister GmbH, seit 2010 Nachhaltigkeitsmanagerin des Backwarenherstellers. Im Zuge dieser Tätigkeit implementierte sie den ZNU-Standard und installierte ein grundlegendes Nachhaltigkeitsmanagementsystem.

    Dozent 3 von 6
  • Mirjam Rübbelke-Alo

    Mirjam Rübbelke-Alo leitet den Bereich Nachhaltige Organisationsentwicklung am ZNU. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind die Gestaltung kollektiver und unternehmensindividueller Lernprozesse und Wandlungsprozesse für nachhaltiges Wirtschaften. Sie verfügt über einen breiten Erfahrungsschatz in der strategischen Ausrichtung von Nachhaltigkeit, der Ermittlung der Unternehmens- und Produktnachhaltigkeit, dem Dialog mit Anspruchsgruppen sowie in Nachhaltigkeitskommunikation und Marketing.

    Dozent 4 von 6
  • Dr. Christian Geßner

    Dr. Christian Geßner ist seit Frühjahr 2009 gemeinsam mit Dr. Axel Kölle Gründer und Leiter des ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
    der Universität Witten/Herdecke. Neben dem Institutsmanagement ist Christian Geßner in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Beratung (fjol GmbH) aktiv.

    Dozent 5 von 6
  • Dr. Axel Kölle

    Dr. Axel Kölle beschäftigt sich seit vielen Jahren in Weiterbildung und Beratung mit dem Thema Nachhaltiges Wirtschaften, darüber hinaus auch in Forschung und Lehre an der Universität Witten/Herdecke. Gemeinsam mit Dr. Christian Geßner ist er Gründer und Leiter des ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung und der fjol GmbH, die Unternehmen dabei  unterstützt, Nachhaltigkeit fundiert umzusetzen und glaubwürdig zu kommunizieren.

    Dozent 6 von 6

ZNU-Partner | Stand September 2020

ZNU-Kontakt

ZNU - Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung

 

Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausen-Straße 50 | 58448 Witten

Tel.: +49 (0) 2302 926-545 | E-Mail: znu@uni-wh.de