Durch Geschichten wandern...

Narrative Psychotherapie und nomadische Theorie

Eine internationale Konferenz an der Universität Witten/ Herdecke in Kooperation mit der »Familiendynamik« (Klett-Cotta)
Startdatum
27. Februar 2020
Dauer
3 Tage
Ort
Universität Witten/Herdecke
Format
Konferenz

Worum geht es

Die Lebensbedingungen, unter denen Menschen heutzutage unterwegs sind, haben sie vielfach zu »Nomaden« werden lassen. Wie ist das, wenn die Anforderungen an die Mobilität und die Flexibilität jedes Einzelnen steigen? Werden damit auch die Selbsterzählungen komplexer, vielfältiger, oder vielleicht auch brüchiger, fragmentierter? Oder öffnet ein »nomadisches Denken« gerade ganz neue Erzählräume, weil neue Wege begangen werden, die es so noch nicht gab? Was bedeutet all dies für die therapeu-tische Arbeit, für Beratung und Pädagogik? Wie lassen sich in der praktischen Arbeit die Geschichten nachvollziehen und verstehen, die Menschen sich und anderen erzählen, wie lassen sie sich verändern und integrieren?

Um Geschichten geht es in allen professionellen Feldern, wo miteinander gesprochen wird. Denn Menschen sind begabte und geschickte Geschichtenerzähler und durch die Geschichten, die sie erzählen, geben sie ihren Erfahrungen Bedeutung. »Erzählen« ist dabei umfassend gemeint, auch der Körper erzählt Geschichten, die durchwandert und verstanden werden wollen. Und da eine erzählte Geschichte erst dann als Geschichte in die Welt kommt, wenn ihr jemand zuhört, verbinden sich im narrativen Ansatz psy-chische, körperliche und soziale Prozesse aufs Engste.

Zielgruppe

„Nomadisches Denken“ lädt dazu ein, Geschichten zu erzählen, die bisher so noch nicht erzählt wurden und eingetretene Pfade und Denkgewohnheiten zu verlassen. Die Tagung richtet sich an Personen, die in psychosozialen Berufen tätig sind, sich die Lust an Geschichten bewahrt haben und neugierig sind, wie dieser Blick in Beratung, Pädagogik und Therapie nutzbar gemacht werden kann.

Mitwirkende

Wissenschaftliche Leitung: Peter Jakob (GB), Jan Olthof (NL), Arist v.Schlippe (D)
u. a. mit Ulrike Borst, Sabine Trautmann-Voigt, Heiko Kleve, Hans Rudi Fischer, Jan Flameling, Jürgen Straub und Ulrike Willutzki

Programm

>> Donnerstag, 27.2.2020

15:00 Uhr Check-in

16:00 Uhr Beginn der Konferenz

  • Grußwort des Präsidenten der Universität, Prof. Dr. M. Butzlaff
  • Das Herausgeberteam der Familiendynamik
    Wie kam es zu dieser Tagung? Eine Geschichte über drei Geschichten…
    Peter Jakob (London, GB), Jan Olthof (NL), Arist v.Schlippe (D)

16:30 Uhr

  • Vortrag: „…stories under their skin“. Die Verkörperung und transgenerationale Bedeutung von Geschichten
    Arist v.Schlippe, Witten

17:30 Uhr

  • Vortrag: Narrative Therapie, Dialog und nomadische Theorie
    Jan Flameling, Amsterdam

18:30 Uhr „Nomadischer Gedankenaustausch“

19:00 Uhr Empfang im Foyer der Universität, Imbiss und Kennenlernen

 

>> Freitag, 28.2.2020

09:00 Uhr Beginn zweiter Tag

  • Vortrag: Geschichte der Philosophie – Philosophie der Geschichten
    Hans Rudi Fischer, Heidelberg

10:00 Uhr

  • Vortrag: Das „Nomadische Team“ in der Psychiatrie und Psychotherapie: Navigation in Komplexität
    Jan Olthof, Bunde, NL

11:00 bis 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 Uhr

  • Vortrag: Eine Therapie der Gewaltfreiheit – Eine Therapie der Gewaltfreiheit: vom Opfernarrativ zur Widerstandsgeschichte
    Peter Jakob, London

12:30 Uhr „Nomadischer Gedankenaustausch“

13:00 bis 14:30 Uhr Mittagsimbiss (im Foyer der Universität, im Tagungspreis inbegriffen)

14:30 bis 16:30 Uhr Parallele Workshops

16:30 bis 17:00 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr

  • Vortrag: Narrative des verkörperten Selbst: Die Grammatik der Körpersprache
    Sabine Trautmann-Voigt, Bonn

18:00 bis 18:30 Uhr „Nomadischer Gedankenaustausch“

 

>> Samstag, 29.2.2020

09:00 Uhr

  • Vortrag: Dein Bestes Leben: – Wie wir die eigene Geschichte als Entwicklungsmotor nutzen können, um Unmögliches möglich zu machen!
    Janis McDavid, Berlin

09:45 Uhr

  • Vortrag: Kunsttherapie mit Überlebenden von Folter und Trauma als Erzählform
    Elise Bittenbinder, BaFF Berlin

10:30 bis 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 bis 13:00 Uhr Parallele Workshops

13:00 bis 13:30 Uhr Mittagsimbiss (im Foyer der Universität, im Tagungspreis inbegriffen)

13:30 Uhr

  • Vortrag:  Das erzählte Selbst
    Jürgen Straub, Bochum

14:30 Uhr

  • Josef Ortheil „Die Erfindung des Lebens“ (angefragt) | Autorenlesung und Gespräch mit Ulrike Borst

15:15 Uhr

  • „Nomadischer Gedankenaustausch“
    Ulrike Borst , Christina Hunger-Schoppe, Ulrike Willutzki, Peter Jakob, Jan Olthof, Arist v.Schlippe zum Tagungsabschluss

15:30 Uhr Abschied, Ausklang – noch’n Kaffee im Foyer

MITWIRKENDE

  • Prof. Dr. Arist von Schlippe

    Prof. Dr. Arist von Schlippe |  Diplompsychologe / Familientherapeut

    Inhaber des Lehrstuhls für Führung & Dynamik von Familienunternehmen, Universität Witten/Herdecke.
    Autor vieler Publikationen zu den Themen systemische Beratung, Konfliktmanagement und Familienunternehmen u.a. die Bücher Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung sowie Konfliktmanagement in Familienunternehmen.

    Dozent 1 von 12
  • Dr. Peter Jakob

    Dr. Peter Jakob | Psychologe / Familientherapeut 

    Ist seit 33 Jahren als klinischer Psychologe und systemischer Familientherapeut mit Kindern, Jugendlichen und Familien und im Erwachsenenbereich tätig. Als Leitungspsychologe im englischen Staatlichen Gesundheitswesen führte Dr Jakob vor siebzehn Jahren den gewaltlosen Widerstand / Neue Autorität in Grossbritannien ein. Der Schwerpunkt seines Interesses liegt in der Arbeit mit mehrfachbelasteten Familien und traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dr Jakob leitet heute das systemische Institut „PartnershipProjects”.

    Dozent 2 von 12
  • Jan Olthof

    Jan Olthof | Psychotherapeut / Ausbilder / Supervisor des Holländischen Vereins für Familientherapie

    Nachdem er einige Jahre an der Universität  in Maastricht und im dortigen Psychiatrischen Krankenhaus gearbeitet hatte, war er 30 Jahre lang an der Abteilung für Familienpsychiatrie einer Kinder- und Jugendlichen-Psychiatrie tätig, neben seiner therapeutischen Arbeit umfasste sein Aufgabengebiet Auftrag Konsultation, Training und Supervision. Zuvor war er insgesamt acht Jahre lang als Supervisor für Familientherapie im Bertha Krankenhaus in Duisburg (u.a. bei Alfred Drees).

    Dozent 3 von 12
  • Prof. Dr. Heiko Kleve

    Prof. Dr. Heiko Kleve ist Sozialpädagoge und Soziologe sowie Systemischer Berater (DGSF), Coach/Supervisor (DGSv), Systemischer und lehrender Supervisor (SG), Konflikt-Mediator. Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am WIFU – Wittener Institut für Familienunternehmen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Lehre, Praxis und Forschung zu Unternehmerfamilien, zur systemischen Beratung, insbesondere zur Arbeit mit Systemischen Aufstellungen sowie zu systemischen und postmodernen Ansätzen in den angewandten Sozialwissenschaften. Berater und Coach in der Arbeit mit Einzelnen, Familien, Teams und Organisationen.

    Prof. Dr. Kleve ist wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs: Systemisches Beraten und Coachen.

    Dozent 4 von 12
  • Prof. Dr. Ulrike Willutzki

    Prof. Dr. Ulrike Willutzki  |  Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin: Inhaberin des Lehrstuhls für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Witten/Herdecke.

    Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie, Systemischer Therapie. Forschungsschwerpunkte: Ressourcen, Resilienz, Psychotherapeutenforschung.

     

    Dozent 5 von 12
  • Dr. Barbara Ollefs

    Dr. phil. Barbara Ollefs | Diplompsychologin /Familientherapeutin / systemische Supervisorin / Fachpsychologin

    In der Deutschen Diabetes – Gesellschaft arbeitet seit vielen Jahren in der familienmedizinischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen am Christlichen Kinderhospitals Osnabrück. Sie ist Dozentin am IF Weinheim – Institut für Systemische Ausbildung & Entwicklung und für das Curriculum „Systemische Präsenz, Neue Autorität und Elterncoaching“ zuständig. Zudem bietet sie Coaching in Konflikten mithilfe der Ideen und Haltung aus dem gewaltlosen Widerstand an.

    Dozent 6 von 12
  • Janis McDavid

    Janis McDavid | Redner / Buchautor / Weltreisender

    Die lebensbewegende Frage, der er mit Menschen aus aller Welt nachgeht, ist: Wie können wir unser bestes Leben leben? Ohne Arme und Beine geboren, offenbart Janis McDavid mit sehr persönlichen Einblicken, warum Mut, Neugier, Tatendrang und ein Quäntchen Verrücktheit wichtiger für die Umsetzung von Träumen sind, als äußere Faktoren. 2018 gewann er den Internationalen Speaker Slam und hielt Keynotes in zehn DAX-Konzernen. Sein erstes Buch „Dein bestes Leben: Vom Mut, über sich hinauszuwachsen und Unmögliches möglich zu machen“ erschien 2016 im Herder Verlag und steht auch als Hörbuch zur Verfügung. Janis McDavid engagiert sich als UNICEF Mutmacher und Experte im deutschen Bundestag sowie als „YES, YOU CAN“ Markenbotschafter. „Motivation und Strategie“ sind Schwerpunkte seines Studiums der Wirtschaftswissenschaft an der Universität Witten/Herdecke. Als Redner hat er bisher in über 320 Vorträgen vor mehr als 50.000 Menschen in neun Ländern gesprochen.

    Dozent 7 von 12
  • Jan Flameling

    Jan Flameling | Philosoph / Dozent / Trainer

    Hat Philosophie in den Niederlanden, Deutschland und den Vereinigten Staten von Amerika studiert. 1994 gründete er das Filosofisch Bureau Ataraxia und seitdem arbeitet er als Philosoph außerhalb der Universität. Er ist als Dozent angebunden an die Internationale Schule für Philosophie und ein vielgefragter Trainer im Gesundheitswesen und für die nationalen Behörden in den Niederlanden. Seit fünf Jahren arbeitet er mit narrativen Therapeuten.

    Dozent 8 von 12
  • Dr. Hans Rudi Fischer

    Dr. Hans Rudi Fischer | Psychologe / Berater / Coach / Geschäftsführer

    Psychologe, Philosoph und Industriekaufmann. Seit mehr als 28 Jahren als Berater und Coach von Führungskräften und Organisationen tätig. Seit 1992 lehrender systemischer Coach und Berater (IGST, zsfb, SG), seit 1999 Geschäftsführer des Zentrums für systemische Forschung und Beratung (zsfb), Heidelberg. Seit 2003 Co-Herausgeber der Fachzeitschrift Familiendynamik. Geschäftsführer und Mitglied der Künstler- und Interventionsgruppe STORYDEALER.DE. Dozenturen zu Systemischer Psychologie, Philosophie, Coaching und Organisationsentwicklung an in- und ausländischen Hochschulen (u. a. in Augsburg, Erlangen, Zürich, Wien, Innsbruck). Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:  Systemtheorie, Kreativität, Logik der Denkprozesse, Ambivalenz, systemische Psychologie und Führung.

    Dozent 9 von 12
  • Dr. Joseph Rieforth

    Dr. Joseph Rieforth | Dozent / Diplompsychologe / Psychologischer Psychotherapeut / Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

    Wissenschaftlicher Leiter der Ausbildungsstätten und Hochschulambulanz für Psychotherapie sowie der Universitätslehrgänge für Mediation, Coaching, Supervision, Organisationsentwicklung und systemischer Beratung/Therapie an der der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; Lehrender für systemische Therapie, Beratung und Supervision (DGSF); Lehrtrainer Mediation und Konfliktmanagement (BMWA®); Lehrbeauftragter an div. Universitäten im deutschsprachigen Raum

    www.uol.de/joseph-rieforth/

    Dozent 10 von 12
  • Dr. Sabine Trautmann-Voigt

    Dr. phil. Sabine Trautmann-Voigt | Psychologische und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin / Bewegungs- und Tanztherapeutin

    Institutsleitung der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie, Geschäftsleitung der Köln-Bonner Akademie für Verhaltenstherapie, Lehrtherapeutin, Supervisorin, zahlreiche Fachpublikationen

    Dozent 11 von 12
  • Willem Beckers

    Willem Beckers | Psychotherapist / Trainer

    Works as a systemic psychotherapist and trainer at Interactie-Academie, a belgian institute for systemic practice and theory. He specialises in family therapy and social network support in the context of child / young adult psychiatry and severe behavioral challenges. He is an associate trainer of PartnershipProjects (UK).

    Dozent 12 von 12

Professional Campus

Universität Witten/Herdecke

Professional Campus

Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926 758
Fax.: +49 (0)2302 / 926 44915
E-Mail: professional.campus@uni-wh.de