NEXT: ORG | LEARNING LAB

ERLEBEN SIE ZUSAMMENARBEIT, KOMMUNIKATION UND ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IN ORGANISATIONSFORMEN DER ZUKUNFT - IN EINEM VIRTUELLEN UNIVERSUM

INNOVATION:
GAME BASED LEARNING

Dauer
4 Tage
Ort
virtuell

Wichtig Terminänderung: 11.-13. und 23. März 2021

NEUE FORMEN DER ORGANISATION ERLEBEN

Im März 2021 startet an der UW/H das erste Wittener NEXT:ORG | LEARNING LAB im virtuellen Raum des MINECRAFT UNIVERSUMS.

 

4 extrem intensive Tage (3+1). Bis zu 80 Teilnehmende. Studierende, Dozierende, Alumni und Führungskräfte aus Unternehmen und Organisationen. Verbunden über digitale Kanäle. In schlagkräftigen, cross-funktionalen Teams. Mit Coaching- und Reflexionssessions. Um komplexe Herausforderungen zu meistern, die sich nur in gelingender Zusammenarbeit bewältigen lassen. In einer eigenen virtuellen Welt: Dem MINECRAFT Universum.

Das NEXT: ORG | LEARNING LAB erklärt in 3 Minuten

VIDEO

LEARN YOURSELF INTO THE NEXT:LAND OF ORGANIZING

„In immer mehr Unternehmen wird es den Menschen klar, dass sie neue Formen der Zusammenarbeit entwickeln müssen“, sagt Dr. Gerald Mitterer, Mitgründer und Evolutionary Catalyst von dwarfs and Giants. „Die Frage ist nur, WIE? Bis jetzt haben Unternehmen kaum glaubwürdige Erfahrungsmöglichkeiten, um so weitreichende Entscheidungen zu treffen, sich von alten Organisationsstrukturen, Entscheidungsprozessen, Kommunikationsformen und kulturellen Mustern zu lösen. In der Folge wird zwar überall über NEW WORK geredet – aber echte Veränderungen kommen nicht in die Wirklichkeit.“

 

 

Um verschiedene Organisationsformen direkt aufeinander treffen lassen zu können und so Menschen einen unmittelbaren Vergleich zu ermöglichen, eignet sich ein Organisationslaboratorium: Eine Lab-Situation, die in einer überschaubaren Zeitspanne von einigen Tagen ein intensives Eintauchen in realitätsnahe Rollen, Aufgaben und Dynamiken erlaubt. Und die aktuelle Corona-Krise hat einen überraschenden Innovationsschub gebracht: Das funktioniert im virtuellen Raum noch besser!

 

„Erfahrungsbasierte Lernformate im Digitalen bieten zusätzlich noch den Vorteil, dass die Teilnehmenden individuell und auch kollektiv digitale Kompetenzen entwickeln. So entsteht mit und neben dem organisationellen Lernen, auch eine Erweiterung von Steuerungs- und Entscheidungskompetenzen in einer digitalen Umgebung: Fähigkeiten, die nicht nur in der derzeitigen Situation äußerst wertvoll sind,“ ergänzt Dr. Andrea Schaffar. Sie ist als Kommunikationswissenschafterin mit einem Fokus auf Digitalisierung und Mediendidaktik Teil des Staffs des Learning Labs und zeichnet für die Entwicklung der Minecraftumgebung verantwortlich.

Das next:org learning lab baut auf einem Kooperationsprojekt auf. Dr. Barbara Kump von der FH Wien der WKW, Prof. Dr. Babette Brinkmann von der TH Köln, Dr. Andrea Schaffar, Matthias Lang und Dr. Joachim Schwendenwein haben die Entwicklung des Projektes gestaltet.

Game based learning ist ein inzwischen hoch akzeptierter Ansatz, der auf den Errungenschaften der seit Jahrzehnten etablierten, milliardenschweren Computer-Simulationsbranche aufbaut. In der Minecraft-Welt wird eine Organisation mit ihren Substrukturen aufgebaut. 40-80 Organisationsmitglieder erfüllen gemeinsam komplexe Aufträge. Alle Teilnehmenden bekommen individuelle Skins, bilden cross-funktionale Teams, craften notwendige Werkzeuge, bauen Rohstoffe ab, besorgen Hilfsmittel  – um etwas aufzubauen, was das gemeinsam zu findende Ziel ist. Zwar nutzen wir dafür eine Spiel-Umgebung, doch ist es keineswegs Spielerei, sondern ein realistisches Organisationserleben – in einer anregenden, lustvollen Szenerie.

Dabei können die verschiedenen Teams wählen, wie sie sich organisieren wollen:

 

– Als hierarchische Systeme mit klassischer Führungsfunktion

– Als selbstorganisierte Systeme mit gemeinsam definierten Regeln und transparenter Kommunikation

– Als agile Teams oder auch

– Als holakratisch organisierte Gruppen.

 

Alle bekommen dafür die notwendige Informationsbasis, werden gecoacht, die Erfahrungen werden transparent gemacht, reflektiert und ausgewertet.

NEXT:ORG | LEARNING LAB - MEET THE EXPERTS:

VIDEO

„MINECRAFT gehört nicht nur zu den weltweilt erfolgreichsten Simulationswelten, die 200 Millionen Menschen enormen Spaß macht – sondern bietet unendlich viele kreative Möglichkeiten, gemeinsam neue Lernräume aufzubauen.“

Sebastian Benkhofer, Leiter Professional Campus | UW/H

NEUE KOOPERATION

Auf der Suche des Professional Campus und des Studium fundamentale nach neuen Partnern, die in ihren Forschungs- und Wirkungsfeldern Grenzen überschreiten und neues Terrain erschließen, ist die Partnerschaft mit Matthias Lang und Gerald Mitterer der jüngste Erfolg. Seit über fünf Jahren begleiten sie – zusammen mit anderen Evolutionary Catalysts bei dwarfs and Giants – vor allem Hidden Champions bei großen Transformationsprojekten in Richtung SELBSTORGANISATION und NEW WAYS OF WORK – und bringen ihre Erfahrungen nun nach Witten.

  • Matthias Lang

    Matthias Lang ist evolutionary catalyst und Mitgründer von dwarfs and Giants. Sein Fokus liegt auf der Begleitung von Organisationen hin zu mehr Selbstorganisation und damit Anpassungsfähigkeit an ein volatiles Umfeld. Auf Basis von 15 Jahren Erfahrung als interner und externer Berater tüpftelt er in Co-Creation mit KundInnen und anderen dwarfs laufend an innovativen Designs für Organisationen und Prozesse.

    Foto:Maria Noisternig

    Dozent 1 von 3
  • Dr. Gerald Mitterer

    Dr. Gerald Mitterer ist evolutionary catalyst und Mitgründer von dwarfs and Giants. Er ist zudem als Interim-Manager Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung bei Welser Profile, einem österreichischen Familienunternehmen mit 2.500 Mitarbeitern weltweit. Er begleitet Organisationen in Entwicklungs- und Transformationsprozessen, um sie sinnstiftender, menschlicher und anpassungsfähiger zu machen, damit sie in einem dynamischen Umfeld nachhaltig erfolgreich bleiben. Dabei liegt sein Fokus vor allem auf neuen Formen der Zusammenarbeit und innovativen Organisationsdesigns.

    Foto: Maria Noisternig

    Dozent 2 von 3
  • Dr. Andrea Schaffar

    Dr. Andrea Schaffar begleitet als Trainerin und Beraterin mit ihrer Firma Projektbüro XO Menschen und Organisationen bei ihren Prozessen und dem Entwickeln ihrer Digitalen Kompetenz. Sie forscht und unterrichtet als Kommunikations- und Sozialwissenschafterin an mehreren Hochschulen in Österreich und Deutschland und ist Kooperationspartnerin von dwarfs and Giants.

    Dozent 3 von 3

ABLAUF

  1. 1
    Auftakt-Session

    Vorbereitungs-Session: Input zu neuen Organisationsformen, Team Building und die Möglichkeit, in die technische Umgebung des Minecraft Educations Servers des Next:Org | Learning Labs einzusteigen.

  2. 2
    Tag 1 |  11.03.2021

    Das Seminar startet in der maßgeschneiderten Spielumgebung, die Organisationseinheiten werden etabliert und nehmen ihre Arbeit auf, gestalten ihr jeweiliges Setup aus.

    Die Teilnehmenden schlüpfen in ihre Rollen, die Kommunikation entfaltet sich, Organisationsdynamiken entstehen.

    Der Kunde der Organisation tritt in Aktion, Aufträge werden vergeben, es wird produziert!

    Im Laufe und am Ende eines jeden Tages wird unter Anleitung der DozentInnen das Erlebte ausgewertet und reflektiert.

  3. 3
    Tag 2 |  12.03.2021

    Die Teams sind etabliert und arbeitsfähig, nun steigt mit dem Anspruchsniveau der Aufgaben auch der Abstimmungsbedarf zwischen den Einheiten, Führungs- und Vertretungsaufgaben werden wahrgenommen, Entscheidungen sind zu treffen.

    Die Aufgabenteilung wird in unterschiedlichen Organisationsformen unterschiedlich gelöst und hat entsprechende Auswirkungen auf die Kooperationsbeziehungen.

    Morgens und abends werden in Auswertungseinheiten die Ereignisse des Tages reflektiert.

  4. 4
    Tag 3 |  13.03.2021

    Das große Finale: das gemeinsame Ziel soll erreicht werden, die Hektik steigt, die Zeit bis zum Projektabschluss ist befristet… Die Organisationsmitglieder sind gespannt, wie erfolgreich die Kooperation der verschiedenen Einheiten gelingen wird – und ob der Auftraggeber zufrieden sein wird!

    Zu Mittag endet die Simulation, nun ist Zeit, um im Dialog mit den DozentInnen und den anderen Teilnehmenden die intensiven Geschehnisse Revue passieren zu lassen und zu sortieren.

  5. 5
    Tag 4 | 23.03.2021

    Der letzte Tag dient der strukturierten Auswertung der Organisationsdynamik auf verschiedenen Ebenen, der Austausch zwischen Mitgliedern verschiedener Einheiten bringt Einblicke in die jeweils anderen Setups und erlaubt im Zirkelschluss aufschlussreiche Erkenntnisse.

  6. 6
    Exklusive Transfer-Session für Unternehmen

    Für Führungskräfte und ExpertInnen wird im Nachgang zum Seminar ein zusätzlicher Coachingtermin angeboten, der dem Transfer der Erkenntnisse aus der Simulation in den eigenen Organisationsalltag gewidmet ist: Welche Ableitungen können für die eigene Rolle und die Weiterentwicklung des eigenen Verantwortungsbereichs getroffen werden.

DAS NEXT:LAND OF ORGANIZING

FORMAT

In diesem innovativen Format kommen unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen zusammen. Führungskräfte aus Unternehmen und Organisationen arbeiten mit Studierenden sowie Professor*innen und wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Universität Witten/Herdecke in gemischten Teams zusammen.

Neugierug? Sprechen sie uns gerne an!

Sebastian Benkhofer

Professional Campus | Universität Witten/Herdecke

– Abteilungsleiter –
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926-754
Fax.: +49 (0)2302 / 926 44 915
E-Mail: sebastian.benkhofer@uni-wh.de