Qualifizierungsprogramm Gesellschafterkompetenz

Keine Plätze mehr verfügbar
  • „Kompetente und unternehmerisch denkende Gesellschafter sind mit die Basis für die Überlebensfähigkeit von Familienunternehmen über Generationen. Es braucht u.a. transparente Regelungen, um im Konfliktfall immer wieder Einigkeit und Sprachfähigkeit der Familie herzustellen. Daher begrüße ich die Initiative der Universität Witten/Herdecke zu diesem Programm sehr.“

    Dr. Frank Stangenberg-Haverkamp
    Vorsitzender des Vorstandes der E. Merck KG

Nutzen

In vier Modulen wird nicht nur das relevante Gesellschafterwissen vermittelt, sondern im Austausch unter den Teilnehmern und mit den Referenten werden auch die Inhalte praxisnah zur Anwendung gebracht. Zielgruppe sind aktuelle und zukünftige Gesellschafter von Familienunternehmen, die ihre Kompetenzen als aktiver Gesellschafter auf- und ausbauen wollen, um professionell den Herausforderungen begegnen zu können und mehr Sicherheit im Auftreten als Gesellschafter zu erlangen.

Unsere Teilnehmer sind aktuelle und zukünftige Gesellschafter aus Unternehmerfamilien und deren Ehepartner.

  • Kompetenzerwerb für die aktuelle und zukünftige Arbeit als aktiver Gesellschafter in Gremien von Unternehmerfamilien.
  • Praxisnah und wissenschaftlich fundierte Inhalte, vermittelt durch ein eingespieltes Dozententeam.
  • Lernen und Erfahrungen sammeln im Kreis weiterer Unternehmerfamilien.
  • Ein fester Ansprechpartner während und zwischen den Modulen.
  • Erwerb eines akademischen Zertifikates | „Certified Family Business Professional – UW/H“.
  • Erwerb von Leistungsnachweisen zur späteren Anrechnung in einem Studiengang. Credit Points: 30 ECTS können durch Prüfungen und das Erstellen einer Projektarbeit erworben werden.

Module & Inhalte

  1. 1
    14.-16. Juli 2017

    Modul 1: Einführung

    • Die Besonderheiten von Familienunternehmen
    • Die verschiedenen Rollen von Familienmitgliedern in Unternehmen und Familie
    • Verschiedene Voraussetzungen, aber ähnliche Herausforderungen von Familienunternehmen
  2. 2
    24.-26. November 2017

    Modul 2: Unternehmen

    • Grundlagen BWL und Management
    • Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn-und-Verlustrechnung)
    • Kostenrechnung
    • Strategieentwicklung und Führung
  3. 3
    02.-04. März 2018

    Modul 3: Eigentum/ Gesellschafter

    • Rechtliche Rahmenbedingungen von Familienunternehmen
    • Gesellschafter eines Familienunternehmens
    • Steuerrecht für Gesellschafter
  4. 4
    08.-10. Juni 2018

    Modul 4: Familie

    • Familienstrategie und Family Governance
    • Dynamiken der Nachfolge und Besetzung von Gremien
    • Kommunikations- und Konfliktmanagement
  5. 5
    14.-15. September 2018
    • Abschlusskolloquium

Dies ist ein Zertifikatslehrgang: Dauer: 12,5 Präsenztage | 4 Module á 2,5-3 Tage

  • Prof. Dr. Arist von Schlippe

    Prof. Dr. Arist von Schlippe |  Diplompsychologe / Familientherapeut

    Inhaber des Lehrstuhls für Führung & Dynamik von Familienunternehmen, Universität Witten/Herdecke.
    Autor vieler Publikationen zu den Themen systemische Beratung, Konfliktmanagement und Familienunternehmen u.a. die Bücher Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung sowie Konfliktmanagement in Familienunternehmen.

    Dozent 1 von 6
  • Prof. Dr. Tom A. Rüsen

    Prof. Dr. Tom A. Rüsen ist Geschäftsführender Direktor des Wittener Institutes für Familienunternehmen (WIFU) der Privaten Universität Witten/Herdecke. Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie seiner Publikationen beinhalten die Untersuchung der Konflikt- und Krisendynamiken in Familie und Unternehmen von Familienunternehmen und die Entwicklung praxisnaher Lösungskonzepte. Im Rahmen seiner Coaching- und Beratungstätigkeit für Unternehmerfamilien begleitet er Nachfolgeprozesse, Konflikt- und Krisensituationen, die Entwicklung von Familienstrategien sowie familieninterne (Selbst-) Managementsysteme.

    Dozent 2 von 6
  • Torsten Groth

    Torsten Groth

    Studium der Sozialwissenschaften, selbständiger Organisationsberater und Dozent am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke.
    Beratungsschwerpunkte: Führung von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien; Referent und Trainer zu Anwendungsfragen der Systemtheorie in Management und Beratung (u.a. Simon, Weber & friends, Hochschule St. Gallen).
    Mitglied im Redmond Consulting Cluster und Gastgeber des Club-Systemtheorie.

     

    Dozent 3 von 6
  • Prof. Dr. Erik Strauß

    Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Stiftungslehrstuhls für Controlling und Unternehmenssteuerung, Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 4 von 6
  • Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

    Prof. Dr. Marcel Hülsbeck beschäftigt sich als Leiter des Lehrstuhls für Personal und Organisation an der Universität Witten/Herdecke mit der Entstehung und Reduzierung von Angst durch Führung sowie dem Zusammenhang von Motivation von Mitarbeitern und Achtsamkeit im Führungshandeln.

    Dozent 5 von 6
  • Prof. Rainer Kirchdörfer

    Prof. Rainer Kirchdörfer ist Honorarprofessor am Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Recht der Familienunternehmen am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke, Mitglied in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten in deutschen Unternehmen und Partner der Kanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz in Stuttgart.

    Dozent 6 von 6

Kosten

  • Teilnahmegebühr pro Person
    8.750,00

Ratenzahlung möglich.

Ihre Ansprechpartnerin

Marie Brämer

Professional Campus | Universität Witten/Herdecke

-Projektmanagerin-
Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926 768
Fax.: +49 (0)2302 / 926 44915
E-Mail: marie.braemer@uni-wh.de

 

Partner in Praxis und Wissenschaft