Wittener Tag der Zahnmedizin | 2018

ALTERSZAHNMEDIZIN als Mehrwert für Gesellschaft und Praxis
IMPLANTOLOGIE | TEAMKOMMUNIKATION | DIGITALE WORKFLOWS
HANDS-ON KURSE: Chirurgische Nahttechniken | Endodontologie
22. September 2018 | Universität Witten/Herdecke
Startdatum
22. September 2018
Dauer
1 Tag
Ort
Witten
Format
Konferenz
Anmeldeschluss: 31. August 2018     |     Sichern Sie sich den Frühbucher-Rabatt bis zum 30. Juni 2018!     |     9 Fortbildungspunkte

Was Sie erwartet

Als Universitätszahnklinik wollen wir nicht nur hervorragende Lehre und Forschung betreiben, sondern uns auch den Herausforderungen unserer Gesellschaft stellen und einen Beitrag zu deren Lösung leisten. Deshalb engagieren wir uns verstärkt für das Thema „Alterszahnmedizin“. Die zahnmedizinische Versorgung von alten Menschen, die in ambulanter und stationärer Pflege leben, stellt unsere Gesellschaft und den Berufsstand vor zunehmende Probleme. Auf deren Lösung dürfen wir nicht länger warten.

 

Prof. Dr. med. dent. Stefan Zimmer

Leiter Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke

 

 

 

„Eine gute Mundgesundheit trägt entscheidend zur Lebensqualität von Pflegebedürftigen bei. Für eine bessere Betreuung und Prävention von Menschen mit Pflegebedarf setzt sich die Bundeszahnärztekammer seit Jahren in zahlreichen Initiativen ein.“

 

Dr. med. dent. Peter Engel

Präsident der Bundeszahnärztekammer

 

—————————————————————————————————————————

Freuen Sie sich mit uns auf

  • spannende Vorträge, frei wählbar nach Ihren persönlichen Interessen,
  • ein aktives Workshop-Programm mit innovativen Hands-on-Kursen,
  • eine interessante Industrieausstellung und
  • viele neue Kontakte!

Tagesablauf

Gemeinsames Vormittagsprogramm

 

 

 

Individuelles Nachmittagsprogramm

 

Für den Nachmittag können Sie sich für die Uhrzeiten 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr jeweils für einen einstündigen Vortrag oder den einstündigen Hands-on-Workshop 1, „Chirurgische Nahttechnik“, von Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski entscheiden.

Alternativ können Sie auch an dem dreistündigen Hands-on-Workshop 2, „Endodontologie“, von Prof. Dr. med. dent. Rudolf Beer teilnehmen.

 

Inhalt der Vorträge

Es erwarten Sie die folgenden Vorträge. Für die Vorträge/Hands-on-Kurse am Nachmittag wichtig: Melden Sie sich bitte zu den Veranstaltungen an, an welchen Sie teilnehmen möchten. Achten Sie dabei bitte auf die Zeiten.

  1. 1

    Vortrag von Prof. Dr. med. dent. Bernhard Saneke:

    Teamkommunikation in der Arztpraxis

    Bessere Kommunikation – bessere Ergebnisse: Ein Vergleich zwischen Cockpit und Praxis

    Wer glaubt, dass Fliegen so sicher geworden ist, weil Flugzeuge zuverlässiger funktionieren, der irrt. Denn weiterhin ist der Mensch Unfallursache Nummer EINS, egal ob in der Luftfahrt oder der Medizin. Wie aber kann der Mensch, ob in seiner Funktion als Arzt oder Pilot sicherer gemacht werden? Ein spannender Vergleich.

  2. 2

    Vortrag von Prof. Dr. med. dent. Stefan Zimmer:

    Professionelle und häusliche Prävention: Jedes Lebensalter ist anders

    Die wichtigsten oralen Erkrankungen Karies, Parodontitis und Erosionen sind in ihren Ausprägungen stark vom Lebensalter der Betroffenen abhängig. Das betrifft Krankheitsrisiken, aber auch die anatomischen Gegebenheiten der Mundhöhle und nicht zuletzt Bereitschaft, Fähigkeit und Geschicklichkeit in Bezug auf die häusliche Mundhygiene, ohne die eine erfolgreiche Prävention kaum realisierbar ist. Der Vortrag beschreibt altersabhängige Besonderheiten und den Umgang damit.

  3. 3

    Vortrag von Prof. Dr. med. dent. Dr. med. habil. Andree Piwowarczyk:

    Implantatprothetische Planung im Restgebiss

    In dem Vortrag referiert Prof. Piwowarczyk über verlässliche Konzepte, Risikofaktoren, Restoration driven (3D) planning und sichere Suprastruktur.

  4. 4

    Vortrag von Prof. Dr. med. dent. Gholamreza Danesh:

    Aspekte des kieferorthopädischen Therapiemanagements bei kraniofazialen Anomalien

    Kraniofaziale Anomalien sind durch anlagebedingte oder erworbene Wachstumsstörungen verursachte Fehlbildungen, welche vor allem Schädel, Gesicht und Kiefer betreffen. Diese Fehlbildungen können zu schweren funktionellen, ästhetischen und sozialen Beeinträchtigungen führen. Die Behandlung komplexer Erkrankungen erfolgt grundsätzlich durch ein interdisziplinäres Team. Im Rahmen dieses Vortrages soll eine Übersicht über die Ätiologie und die interdisziplinären Therapiekonzepte vermittelt werden.

  5. 5

    Vortrag von Jan Hollander:

    Der digitale Workflow – Von der Abformung bis zur Bohrschablone

    In der modernen Zahnheilkunde spielt das Thema Vernetzungen eine immer wichtigere Rolle. Im Rahmen des Vortrags erleben Sie einen komplett digitalen Workflows und dessen Vorteile – angefangen bei der digitalen Abformung über das digitale Röntgen bis hin zum Design einer individuellen Bohrschablone.

  6. 6

    Vortrag von Prof. Dr. Bernd Halbe:

    Die Versorgung von GKV-Versicherten in stationären Pflegeeinrichtungen

    Wo darf man tätig werden, wie wird richtig abgerechnet und welche Vertragsformen sind zulässig bzw. rechtssicher? In welchen Heimen dürfen Sie tätig werden?

    Die Grundlage für solche Verträge wurde von der Kanzlei von Prof. Dr. Halbe u. a. für den Deutschen Zahnärzteverband, DZV, erarbeitet.

  7. 7

    Vortrag von: Dr. med. dent. Dirk Bleiel

    Aufsuchende zahnmedizinische Betreuung – Ratschläge eines Praktikers

    Die aufsuchende zahnmedizinische Betreuung pflegebedürftiger Senioren erfordert entsprechende Schulung und materielle Ausstattung. Der Umgang mit den alten Menschen will gelernt sein, manchmal helfen banale Tricks, die Behandlung zu erleichtern. Auch der Abstimmung mit dem Pflegepersonal kommt besondere Bedeutung zu. Nicht zuletzt geht aus auch um Abrechnungsmöglichkeiten der erbrachten aufsuchenden Betreuung.

Inhalt der Hands-on-Workshops am Nachmittag

Am Nachmittag erwarten Sie neben den o. g. Vorträgen auch die folgenden Hands-on-Workshops. Melden Sie sich bitte zu den Veranstaltungen an, an welchen Sie teilnehmen möchten. Achten Sie dabei bitte auf die Zeiten.

  1. 1

    1-stündiger Hands-on mit Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski zum Thema:

    Chirurgische Nahttechnik

    Die Naht ist in der Oralchirurgie von wesentlicher Bedeutung, weil ihre Ausführung in vielen Fällen über den Erfolg eines Eingriffes mit entscheidet. Im angebotenen Kurs werden die biologischen  Grundlagen der Wundheilung dargestellt und didaktisch verständlich die für die Oralchirurgie relevanten Nahttechniken geübt. Empfehlungen zum Nahtmaterial und zum Nahtmaterial vervollständigen die Informationen zum Kursthema.

  2. 2

    3-stündiger Hands-on mit Prof. Dr. med. dent. Rudolf Beer zum Thema:

    Endodontologie

    Die endodontische Behandlung hat in Deutschland in den letzten Jahren eine nie zuvor gekannte Aufmerksamkeit erreicht, wie manche es erhofft aber nie für möglich gehalten haben. Dieser Kurs zu aktuellen endodontischen Behandlungen und zu Ausblicken neuer Methoden und Materialien soll dem Zahnarzt einen Praxisführer in die Hand geben, der eine einfache und Erfolg versprechende Therapie präsentiert. Aus der Fülle neuer sowie bewährter Methoden werden praxistaugliche Konzepte entwickelt und vorgestellt. Der Zahnarzt ist nach dem Kurs in der Lage, problemlos diese neue Techniken für eine erfolgversprechende endodontische Behandlung in den Praxisalltag zu integrieren.

Mitwirkende

  • Sonja Leidemann

    Sonja Leidemann ist Bürgermeisterin der Stadt Witten.

    Dozent 1 von 12
  • Dr. med. dent. Peter Engel

    Dr. med. dent. Peter Engel ist seit 2008 Präsident der Bundeszahnärztekammer.

    Dozent 2 von 12
  • Prof. Dr. med. dent. Stefan Zimmer

    Prof. Dr. med. dent. Stefan Zimmer ist Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Inhaber des Lehrstuhls und der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin der Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 3 von 12
  • Dr. med. dent. Bernhard Saneke

    Dr. med. dent. Bernhard Saneke ist Zahnarzt mit dem Spezialgebiet Zahnimplantologie und führt das von ihm gegründete zahnärztliche Zentrum mit neun Zahnärzten. Seine Praxis wurde mit dem Unternehmerpreis für die Zahnarztpraxis 2000 ausgezeichnet. 2008 wurde sein Vortrag mit dem Jahresbestpreis des Club 55, der Vereinigung europäischer Marketing- und Vertriebsspezialisten, ausgezeichnet.

    Dozent 4 von 12
  • Prof. Dr. med. dent. Gholamreza Danesh

    Prof. Dr. med. dent. Gholamreza Danesh ist Inhaber des Lehrstuhls für Kieferorthopädie an der Universität Witten/Herdecke.

     

    Dozent 5 von 12
  • Prof. Dr. med. dent. Dr. med. habil. Andree Piwowarczyk

    Prof. Dr. med. dent. Dr. med. habil. Andree Piwowarczyk ist Inhaber des Lehrstuhls für Zahnärztliche Prothetik und Dentale Technologie der Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 6 von 12
  • Prof. Dr. med. dent. Rudolf Beer

    Prof. Dr. med. dent. Rudolf Beer hat eine außerplanmäßige Professur für Zahnerhaltung, speziell Endodontologie an der Universität Witten/Herdecke. Er führt eine Gemeinschaftspraxis und ist Autor der Bücher „Praktische Endodontie“ (Elsevier Verlag), Farbatlas der Endodontie (GeorgThieme Verlag Stuttgart, übersetzt in 8 Sprachen) und Taschenatlas der Endodontie (Georg Thieme Verlag Stuttgart, übersetzt in 13 Sprachen).

    Dozent 7 von 12
  • Prof. Dr. iur. Bernd Halbe

    Prof. Dr. iur. Bernd Halbe ist Honorarprofessor der Universität zu Köln, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht und
    Justiziar mehrerer Verbände.

    Dozent 8 von 12
  • Dr. med. dent. Dirk Bleiel

    Dr. med. dent. Dirk Bleiel ist als Zahnarzt in eigener Praxis in Rheinbreitbach tätig. Er ist Vorstandsmitglied (Schatzmeister) der DGAZ und APW-Referent im Rahmen des Curriculums „Alterszahnmedizin“.

     

    Dozent 9 von 12
  • Dr. med. dent. Michael Weiss

    Dr. med. dent. Michael Weiss ist Zahnarzt und hat eine zahnärztliche und kieferorthopädische Gemeinschaftspraxis in Essen.

    Dozent 10 von 12
  • Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski

    Prof. Dr. med. dent. Jochen Jackowski ist Inhaber des Lehrstuhls für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz der Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 11 von 12
  • Jan Hollander

    Jan Hollander ist ausgebildeter Zahntechniker und Vertriebsleiter CAD/CAM und Funktionsdiagnostik bei der NWD Gruppe.

    Dozent 12 von 12

Frühbucherpreise | Reguläre Preise

Sichern Sie sich den Frühbucherpreis bis zum 30. Juni 2018 und sparen Sie bis zu 150,00 Euro!

 

 

Teilnahmegebühr bis 30. Juni 2018 (Frühbucherpreis)

349,- Euro p. P. (inkl. Essen und Getränke)

Für Alumni, Studierende / Eltern Studierender der Universität Witten/Herdecke: 299,- Euro p. P. (inkl. Essen und Getränke)

 

Teilnahmegebühr ab 01. Juli 2018

499,- Euro p. P. (inkl. Essen und Getränke)

Für Alumni, Studierende / Eltern Studierender der Universität Witten/Herdecke: 374,- Euro p. P. (inkl. Essen und Getränke)

 

Zusätzlicher Preis für den Hands-on-Workshop „Nahttechnik“: 35,- Euro p. P.

Zusätzlicher Preis für den Hands-on-Workshop „Endodontologie“: 75,- Euro p. P.

Achtung: Für die Workshops gibt es begrenzte Plätze!

Jetzt anmelden:

Ioanna Ludwig

Universität Witten/Herdecke

– Referentin –

Professional Campus

Alfred-Herrhausen-Str.50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302/ 926 759

Fax: +49 (0)2302 / 926 44 915

E-Mail: ioanna.ludwig@uni-wh.de

Veranstalter

Unsere Partner