Gesellschafterkompetenz Qualifizierungsprogramm für aktuelle und zukünftige Gesellschafter

In vier Modulen wird nicht nur das relevante Gesellschafterwissen vermittelt, sondern im Austausch unter den Teilnehmern und mit den Referenten werden auch die Inhalte praxisnah zur Anwendung gebracht.
Startdatum
22. Juni 2018
Dauer
5 Termine
Ort
Universität Witten/Herdecke
Art
Zertifikat

Einführung

Das Management einer Unternehmerfamilie umfasst vielfältige, zum Teil auch widersprüchliche Aufgaben. Die Familie muss intern so organisiert werden, dass alle Mitglieder gemeinsam als Gesellschafter die weitreichenden unternehmerischen Entscheidungen treffen können. Zugleich sollen sich möglichst alle dauerhaft mit dem Dasein als Unternehmerfamilie und dem Unternehmen identifizieren können –  nicht zu vergessen ist, dass die Bedürfnisse jedes Einzelnen angemessen Beachtung finden sollten.

Den Teilnehmern wird in fünf Modulen nicht nur das relevante Gesellschafterwissen vermittelt, sondern im Austausch untereinander und mit den Referenten werden auch die Inhalte praxisnah zur Anwendung gebracht. Zielgruppe sind aktuelle und zukünftige Gesellschafter von Familienunternehmen, die ihre Kompetenzen als aktiver Gesellschafter auf- und ausbauen wollen, um professionell den Herausforderungen begegnen zu können und mehr Sicherheit im Auftreten als Gesellschafter zu erlangen.

Nutzen

  • Kompetenzerwerb für die aktuelle und zukünftige Arbeit als aktiver Gesellschafter in Gremien von Unternehmerfamilien.
  • Praxisnah und wissenschaftlich fundierte Inhalte, vermittelt durch ein eingespieltes Dozententeam.
  • Lernen und Erfahrungen sammeln im Kreis weiterer Unternehmerfamilien.
  • Ein fester Ansprechpartner während und zwischen den Modulen.
  • Erwerb eines akademischen Zertifikates | „Certified Family Business Professional – UW/H“.

 

Stimmen ehemaliger Teilnehmer

 

„Tolle Gruppe mit ähnlichen Problemen, aber sehr vielfältigen Lösungsansätzen.“
 
„Ich fand beeindruckend, wie schnell zwischen fast allen Teilnehmern eine offene, unkomplizierte, freundliche und vertrauensvolle Kommunikation möglich war und eine konstruktive Kommunikation entstehen konnte.“
 
„Die Mischung von Praxis und Theorie war genial.“
 
„Viele neue Denkanstöße, inspirierende Beiträge.“
 
„Das Bewusstsein über die Wichtigkeit des Zusammenhalts der Unter nehmerfamilie ist deutlich gestärkt worden.“

Module und Inhalte

  1. 1
    22.-24. Juni 2018

    Modul 1: Einführung

    22. Juni : Start 18:00 Uhr | Ende ca. 21:00 Uhr
    23. Juni: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    24. Juni: Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Die Besonderheiten von Familienunternehmen
    • Die verschiedenen Rollen von Familienmitgliedern in Unternehmen und Familie
    • Verschiedene Voraussetzungen, aber ähnliche Herausforderungen von Familienunternehmen
  2. 2
    09.-11. November 2018

    Modul 2: Unternehmen

    09. November: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    10. November: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    11. November: Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Grundlagen BWL und Management
    • Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn-und-Verlustrechnung)
    • Kostenrechnung
    • Strategieentwicklung und Führung
  3. 3
    08.-10. März 2019

    Modul 3: Familie

    08. März: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    09. März: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    10. März: Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Familienstrategie und Family Governance
    • Dynamiken der Nachfolge und Besetzung von Gremien
    • Kommunikations- und Konfliktmanagement
  4. 4
    24.-26. Mai 2019

    Modul 4: Eigentum/ Gesellschafter

    24. Mai: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    25. Mai: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    26. Mai: Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr

    Themen:

    • Rechtliche Rahmenbedingungen von Familienunternehmen
    • Gesellschafter eines Familienunternehmens
    • Steuerrecht für Gesellschafter
  5. 5
    13.-14. September 2019

    Modul 5: Abschlusskolloquium

    13. September: Start 13:00 Uhr | Ende 18:00 Uhr
    14. September: Start 09:00 Uhr | Ende 19:00 Uhr

    Themen:

    • Reflexion der individuellen Situation im Spannungsfeld der drei Logiken Unternehmen, Eigentum/Gesellschafter und Familie.

     

Downloads

Mitwirkende

  • Prof. Dr. Tom A. Rüsen

    Prof. Dr. Tom A. Rüsen ist Geschäftsführender Direktor des Wittener Institutes für Familienunternehmen (WIFU) der Privaten Universität Witten/Herdecke. Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie seiner Publikationen beinhalten die Untersuchung der Konflikt- und Krisendynamiken in Familie und Unternehmen von Familienunternehmen und die Entwicklung praxisnaher Lösungskonzepte. Im Rahmen seiner Coaching- und Beratungstätigkeit für Unternehmerfamilien begleitet er Nachfolgeprozesse, Konflikt- und Krisensituationen, die Entwicklung von Familienstrategien sowie familieninterne (Selbst-) Managementsysteme.

    Dozent 1 von 8
  • Prof. Dr. Heiko Kleve

    Prof. Dr. Heiko Kleve (geb. 1969), Sozialpädagoge und
    Soziologe, Zusatzqualifikationen als Systemischer Berater
    (DGSF), Coach/Supervisor (DGSv), Systemischer
    und lehrender Supervisor (SG), Konflikt-Mediator und
    Case Management-Ausbilder (DGCC). 20 Jahre Erfahrung
    in der systemischen Beratung von Einzelnen, Familien,
    Teams und Organisationen.
    Bis Juni 2017 Professor am Fachbereich Sozial- und
    Bildungswissenschaften der Fachhochschule Potsdam,
    seit Juli 2017 Inhaber des Lehrstuhls für Organisation
    und Entwicklung von Unternehmerfamilien am
    Wittener Institut für Familienunternehmen der privaten
    Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 2 von 8
  • Torsten Groth

    Torsten Groth

    Studium der Sozialwissenschaften, selbständiger Organisationsberater und Dozent am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke.
    Beratungsschwerpunkte: Führung von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien; Referent und Trainer zu Anwendungsfragen der Systemtheorie in Management und Beratung (u.a. Simon, Weber & friends, Hochschule St. Gallen).
    Mitglied im Redmond Consulting Cluster und Gastgeber des Club-Systemtheorie.

     

    Dozent 3 von 8
  • Prof. Dr. Marcel Hülsbeck

    Prof. Dr. Marcel Hülsbeck beschäftigt sich als Leiter des Lehrstuhls für Personal und Organisation an der Universität Witten/Herdecke mit der Entstehung und Reduzierung von Angst durch Führung sowie dem Zusammenhang von Motivation von Mitarbeitern und Achtsamkeit im Führungshandeln.

    Dozent 4 von 8
  • Prof. Dr. Erik Strauß

    Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Stiftungslehrstuhls für Controlling und Unternehmenssteuerung, Universität Witten/Herdecke.

    Dozent 5 von 8
  • Prof. Rainer Kirchdörfer

    Prof. Rainer Kirchdörfer ist Honorarprofessor am Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht und Recht der Familienunternehmen am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke, Mitglied in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten in deutschen Unternehmen und Partner der Kanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz in Stuttgart.

    Dozent 6 von 8
  • Sebastian Benkhofer

    Sebastian Benkhofer ist Leiter des Professional Campus – der Plattform für Fort- und Weiterbildung der Universität Witten/Herdecke. Sein Tätigkeitsschwerpunkt
    liegt in der Konzeption und Umsetzung von Fort- und Weiterbildungsangeboten. Er ist u.a. Dozent zu den Themen Führung und Projektmanagement. In seiner Forschung
    beschäftigt er sich u.a. mit dem Thema Organisationskultur und Führung in Krankenhäusern.

     

    Dozent 7 von 8
  • Rainer Kögel

    Rechtsanwalt, Lehrbeauftragter der Universität Witten/Herdecke

    Dozent 8 von 8

Kosten

  • Teilnahmegebühr pro Person
    8.750 €

Reise- und Übernachtungskosten sind in der Teilnahmegebühr nicht enthalten.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Marie Brämer

Professional Campus | Universität Witten/Herdecke

-Projektmanagerin-
Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926 768
Fax.: +49 (0)2302 / 926 44915
E-Mail: marie.braemer@uni-wh.de