Gesellschafterkompetenz

Qualifizierungsprogramm für aktuelle und zukünftige Gesellschafter.
Dauer
5 Termine
Ort
Universität Witten/Herdecke
Format
Zertifikatslehrgang

"Durch das Qualifizierungsprogramm Gesellschafterkompetenz werden Gesellschafter in die Lage versetzt, ihre Eigentümerrolle kompetent und wissensbasiert auszufüllen."

Prof. Dr. Tom A. Rüsen (Programmleitung)

Einführung

Das Management einer Unternehmerfamilie umfasst vielfältige, zum Teil auch widersprüchliche Aufgaben. Die Familie muss intern so organisiert werden, dass alle Mitglieder gemeinsam als Gesellschafter die weitreichenden unternehmerischen Entscheidungen treffen können. Zugleich sollen sich möglichst alle dauerhaft mit dem Dasein als Unternehmerfamilie und dem Unternehmen identifizieren können –  nicht zu vergessen ist, dass die Bedürfnisse jedes Einzelnen angemessen Beachtung finden sollten.

Den Teilnehmern wird in fünf Modulen nicht nur das relevante Gesellschafterwissen vermittelt, sondern im Austausch untereinander und mit den Referenten werden auch die Inhalte praxisnah zur Anwendung gebracht. Zielgruppe sind aktuelle und zukünftige Gesellschafter von Familienunternehmen, die ihre Kompetenzen als aktiver Gesellschafter auf- und ausbauen wollen, um professionell den Herausforderungen begegnen zu können und mehr Sicherheit im Auftreten als Gesellschafter zu erlangen.

"Eigentümer/innen von Familienunternehmen werden mit diesem Lehrgang in besonderer Weise kognitiv, emotional und aktional sowie nachhaltig gestärkt."​

Prof. Dr. Heiko Kleve

Nutzen

  • Kompetenzerwerb für die aktuelle und zukünftige Arbeit als aktiver Gesellschafter in Gremien von Unternehmerfamilien.
  • Praxisnah und wissenschaftlich fundierte Inhalte, vermittelt durch ein eingespieltes Dozententeam.
  • Lernen und Erfahrungen sammeln im Kreis weiterer Unternehmerfamilien.
  • Ein fester Ansprechpartner während und zwischen den Modulen.
  • Erwerb eines akademischen Zertifikates | „Certified Family Business Professional – UW/H“.

 

Statements der Teilnehmer

 „Tolle Gruppe mit ähnlichen Problemen, aber sehr vielfältigen Lösungsansätzen.“

 „Ich fand beeindruckend, wie schnell zwischen fast allen Teilnehmern eine offene, unkomplizierte, freundliche und vertrauensvolle Kommunikation möglich war und eine konstruktive Kommunikation entstehen konnte.“

„Die Mischung von Praxis und Theorie war genial.“

 „Viele neue Denkanstöße, inspirierende Beiträge.“

 „Das Bewusstsein über die Wichtigkeit des Zusammenhalts der Unter nehmerfamilie ist deutlich gestärkt worden.“

„KOMPETENTE UND UNTERNEHMERISCH DENKENDE GESELLSCHAFTER SIND MIT DIE BASIS FÜR DIE ÜBERLEBENSFÄHIGKEIT VON FAMILIENUNTERNEHMEN ÜBER GENERATIONEN.

ES BRAUCHT U.A. TRANSPARENTE REGELUNGEN, UM IM KONFLIKTFALL IMMER WIEDER EINIGKEIT UND SPRACHFÄHIGKEIT DER FAMILIE HERZUSTELLEN. DAHER BEGRÜSSE ICH DIE INITIATIVE DER UNIVERSITÄT WITTEN/HERDECKE ZU DIESEM PROGRAMM SEHR.“

DR. FRANK STANGENBERG-HAVERKAMP, VORSITZENDER DES VORSTANDES DER E. MERCK KG

Module und Inhalte

  1. 1
    Modul 1 | 04.-06. Juni 2021

    Modul 1: Einführung

    Freitag |  Start 18:00 Uhr | Ende ca. 21:00 Uhr
    Samstag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    Sonntag |  Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Die Besonderheiten von Familienunternehmen
    • Die verschiedenen Rollen von Familienmitgliedern in Unternehmen und Familie
    • Verschiedene Voraussetzungen, aber ähnliche Herausforderungen von Familienunternehmen
  2. 2
    Modul 2 | 26.-28. November 2021

    Modul 2: Unternehmen

    Freitag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    Samstag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    Sonntag | Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Grundlagen BWL und Management
    • Jahresabschluss (Bilanz, Gewinn-und-Verlustrechnung)
    • Kostenrechnung
    • Strategieentwicklung und Führung
  3. 3
    Modul 3 | 25.-27. März 2022

    Modul 3: Familie

    Freitag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    Samstag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr
    Sonntag | Start 09:00 Uhr | Ende 16:30 Uhr

    Themen:

    • Familienstrategie und Family Governance
    • Dynamiken der Nachfolge und Besetzung von Gremien
    • Kommunikations- und Konfliktmanagement
  4. 4
    Modul 4 | 16.-18. September 2022

    Modul 4: Eigentum/ Gesellschafter

    Freitag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr

    Samstag | Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr

    Sonntag| Start 09:00 Uhr | Ende 17:30 Uhr

     

    Themen:

    • Rechtliche Rahmenbedingungen von Familienunternehmen
    • Gesellschafter eines Familienunternehmens
    • Steuerrecht für Gesellschafter
  5. 5
    Modul 5 | 11.-13. November 2022

    Modul 5: Abschlusskolloquium

    Freitag | Start 13:00 Uhr | Ende 18:00 Uhr
    Samstag | Start 09:00 Uhr | Ende 19:00 Uhr

    Themen:

    • Reflexion der individuellen Situation im Spannungsfeld der drei Logiken Unternehmen, Eigentum/Gesellschafter und Familie.

     

Download

Aktuell finden Sie hier die Broschüre aus 2020 zum Download.

Die Broschüre für den Start in 2021 stellen wir Ihnen in Kürze zur Verfügung.

Mitwirkende

  • Prof. Dr. Tom A. Rüsen

    Prof. Dr. Tom A. Rüsen (Programmleitung) ist Geschäftsführender Direktor des Wittener Institutes für Familienunternehmen (WIFU) der Privaten Universität Witten/Herdecke.

    Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit sowie seiner Publikationen beinhalten die Untersuchung der Konflikt- und Krisendynamiken in Familie und Unternehmen von Familienunternehmen und die Entwicklung praxisnaher Lösungskonzepte. Im Rahmen seiner Coaching- und Beratungstätigkeit für Unternehmerfamilien begleitet er Nachfolgeprozesse, Konflikt- und Krisensituationen, die Entwicklung von Familienstrategien sowie familieninterne (Selbst-) Managementsysteme.

    Dozent 1 von 6
  • Prof. Dr. Heiko Kleve

    Prof. Dr. Heiko Kleve ist Sozialpädagoge und Soziologe sowie Systemischer Berater (DGSF), Coach/Supervisor (DGSv), Systemischer und lehrender Supervisor (SG), Konflikt-Mediator. Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am WIFU – Wittener Institut für Familienunternehmen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Lehre, Praxis und Forschung zu Unternehmerfamilien, zur systemischen Beratung, insbesondere zur Arbeit mit Systemischen Aufstellungen sowie zu systemischen und postmodernen Ansätzen in den angewandten Sozialwissenschaften. Berater und Coach in der Arbeit mit Einzelnen, Familien, Teams und Organisationen.

    Prof. Dr. Kleve ist wissenschaftlicher Leiter des Lehrgangs: Systemisches Beraten und Coachen.

    Dozent 2 von 6
  • Dr. Anne Katarina Heider

    Dr. Anne K. Heider ist Co-Direktorin am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke. In ihren Lehr-, Forschungs- und Beratungstätigkeiten befasst sie sich mit dem Innovationsverhalten, Design Thinking Ansätzen und digitalen Geschäftsmodellen in Familienunternehmen. Darüber hinaus begleitet sie Unternehmerfamilien bei familienstrategischen Entwicklungsprozessen sowie dem Aufbau digitaler Kompetenzen.

    Dozent 3 von 6
  • Prof. Dr. Erik Strauß

    Prof. Dr. Erik Strauß ist Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Stiftungslehrstuhls für Controlling und Unternehmenssteuerung der Universität Witten/Herdecke.

    Seine Forschungsschwerpunkte sind der Einfluss neuer Technologien auf das Controlling, Change-Management im Finanzbereich und die Entwicklung der Controller-Rolle.

    Außerdem engagiert er sich in der Organisation des European Network for Research in Organisational and Accounting Change und ist akademischer Leiter des Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW).

    Dozent 4 von 6
  • Prof. Rainer Kirchdörfer

    Prof. Rainer Kirchdörfer ist Partner der Sozietät Hennerkes, Kirchdörfer und Lorz in Stuttgart sowie Vorstand der „Stiftung Familienunternehmen“. Innerhalb der Stiftung ist er Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats. Seit Oktober 2005 ist Prof. Rainer Kirchdörfer Honorarprofessor der Universität Witten/Herdecke. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen, war er von 1983 bis 1985 Assistent am Lehrstuhl von Professor Dr. Dr. h.c. Wernhard Möschel, ebenfalls an der Universität Tübingen. Prof. Rainer Kirchdörfer ist Mitglied in verschiedenen Beiräten und Aufsichtsräten deutscher Familienunternehmen. Seit 2009 ist Rainer Kirchdörfer Mitglied des Kuratoriums der WIFU-Stiftung.

     

    Dozent 5 von 6
  • Prof. Dr. Rainer Kögel

    Prof. Dr. Rainer Kögel ist Partner der Sozietät Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz in Stuttgart. Nach seinem Studium der Rechts- und Politikwissenschaften an der Universität Tübingen und der Georgetown University in Washington D. C. wurde er 1996 promoviert. Er ist seither in der konzeptionellen Beratung von Familienunternehmen tätig und ist Mitglied in diversen Beiräten und Aufsichtsräten deutscher Familienunternehmen und Stiftungen. Viele Jahre war Prof. Dr. Rainer Kögel Lehrbeauftragter am Forschungs- und Lehrbereich „Recht der Familienunternehmen“ des WIFU. Im Juli 2020 wurde er zum Honorarprofessor ernannt.

    Dozent 6 von 6

Kosten

  • Teilnahmegebühr pro Person
    8.750 €

Reise- und Übernachtungskosten sind in der Teilnahmegebühr nicht enthalten.

Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Senta Otto

Beratung & Projektmanagement

Universität Witten/Herdecke

Professional Campus

Alfred-Herrhausen-Str. 50

58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302/ 926 755

Fax: +49 (0)2302 / 926 44 915

E-Mail: senta.otto@uni-wh.de